Ochtruper Sportgala: Vorstellung der Kandidaten
Ochtruper Sportgala: Eine richtig spannende Mischung

Ochtrup -

Jetzt ist klar, welche Athleten und Mannschaften am 14. März bei der großen Ochtruper Sportgala im Mittelpunkt stehen. Zwölf Einzelsportler und sechs Teams bewerben sich in sechs Kategorien um die begehrten Oscars. Bei der Vorstellung der Nominierten wurde schnell klar, dass die Organisatoren eine richtig spannende Mischung zusammengestellt haben.

Mittwoch, 04.12.2019, 16:58 Uhr aktualisiert: 04.12.2019, 17:08 Uhr
Die Vertreter der nominierten Mannschaften und die zur Wahl stehenden Einzelsportler. Am 14. März entscheidet sich, wer die begehrten Sportoscars bekommt.
Die Vertreter der nominierten Mannschaften und die zur Wahl stehenden Einzelsportler. Am 14. März entscheidet sich, wer die begehrten Sportoscars bekommt. Foto: Marc Brenzel

„Aus 18 mach 6“. Das soll die Erfolgsformel für die Wahl zu Ochtrups Sportlern des Jahres werden. 18 Nominierte – zwölf Einzelkandidaten und sechs Mannschaften – bewerben sich in sechs Kategorien um die begehrten Sportoscars, die am 14. März (Samstag) im Rahmen der 6. Ochtruper Sportgala vergeben werden.

Die mit großer Spannung erwartete Bekanntgabe der Nominierten fand jetzt in den Räumlichkeiten der Volksbank Ochtrup/Laer statt. Peter Gaux und Ralf Hölscheidt aus dem Vorstand des Kreditinstitutes begrüßten neben den Nominierten und deren Trainern auch die Mitglieder der Sportfördergemeinschaft Ochtrup, in deren Händen die Organisation der Sportgala liegt.

Ochtruper Sportgala: Vorstellung der Nominierten

1/7
  • Voll wurde es in den Räumlichkeiten der Volksbank Ochtrup/Laer. Das Interesse war groß, als es darum ging, die Nominierten für die Wahl zu Ochtrups Sportlern des Jahres vorzustellen.

    Foto: Marc Brenzel
  • Die C-/D-Fußballerinnen des FSV Ochtrup bewerben sich um den Sportoscar in der Kategorie „Jugendmannschaft des Jahres“.

    Foto: Marc Brenzel
  • In der hinteren Reige sitzend, aber sportlich ganz weit vorne: Timo Scheipers, Nils Dinkhoff, Michael Hillebrandt und Christopher Ligocki (v.l.) aus der Tischtennisabteilung des SC Arminia Ochtrup.

    Foto: Marc Brenzel
  • Manfred Wiggenhorn (l.) und Botho Preuß von der Sportfördergemeinschaft Ochtrup sprechen noch ein paar Details ab.

    Foto: Marc Brenzel
  • Peter Gaux vom Vorstand der Volksbank Ochtrup/Laer freute sich, die zahlreichen Sportler begrüßen zu dürfen.

    Foto: Marc Brenzel
  • Jana Pogoda und Botho Preuß stellten die Nominierten vor und gingen auf deren Erfolge ein.

    Foto: Marc Brenzel
  • Die Vertreter der nominierten Mannschaften und die zur Wahl stehenden Einzelsportler. Am 14. März entscheidet sich, wer die begehrten Sportoscars bekommt.

    Foto: Marc Brenzel

Botho Preuß vom Orga-Team und Jana Pogoda, die am 14. März zusammen mit Sven Mahlitz für die Moderation zuständig ist, übernahmen die Vorstellung der Kandidaten.

►  Jugendmannschaft des Jahres:

- A-Jugend-Handballer des SC Arminia Ochtrup (Meister der Bezirksliga)

- A-Jugend-Fußballer der SpVgg Langenhorst/Welbergen (Meister der Kreisliga B und A-Liga-Aufsteiger)

- U-14-Basketballer/-innen des SC Arminia Ochtrup (Kreismeister)

- C-/D-Jugend-Fußballerinnen des FSV Ochtrup (zweimaliger Kreispokalsieger).

► Jugendsportlerin des Jahres:

- Vaida Marie van der Kamp (RuF Ochtrup, Bronzemedaillengewinnerin beim Bundeschampionat der Ponyreiterinnen)

- Clara Homölle (Torjägerin der U-17-Fußballerinnen der SpVgg Langenhorst/Welbergen).

►  Trainer, Betreuer, Ehrenamtlicher des Jahres:

- Angelika Müller (Trainerin der Turnleistungsriege des SC Arminia Ochtrup)

- Botho Preuß (seit 1999 Jugendtrainer bei der SpVgg Langenhorst/Welbergen)

- Heinz Steingrobe (Fußball-Schiedsrichter vom FC Schwarz-Weiß Weiner)

- Jens Leusder (Jugendtrainer und Förderer der Nachwuchsarbeit in der Basketballabteilung des SC Arminia Ochtrup)

- Timo Scheipers (Abteilungsleiter der SCA-Tischtennisspieler, Trainer und Cheforganisator diverser Großereignisse).

►  Mannschaft des Jahres:

- Tischtennisspieler des SC Arminia Ochtrup (Platz drei in der NRW-Liga-Saison 2018/19, aktuell verlustpunktfreier Herbstmeister)

- Fußballer der SpVgg Langenhorst/Welbergen (B-Liga-Meister und Aufstieg in die Kreisliga A).

►  Sportlerin des Jahres:

- Lea-Marie Hils (NRW-Meisterin im Jahn-Neunkampf, Aufstieg mit der Turnriege des SCA in die Verbandsliga)

- Monika Regineri (SpVgg Langenhorst/Welbergen, Badminton-Weltmeisterin im Mixed und Dritte im Doppel in der Altersklasse 70+.

►  Sportler des Jahres:

- Max Oelerich (Arminia Ochtrup, Torschützenkönig der Handball-Bezirksliga in den Spielzeiten 2017/18 und 2018/19)

► Lars Pöhlker (FC SW Weiner, Regionalliga-Aufstieg mit den Fußballern des TuS Haltern)

► Michael Hillebrandt (Leistungsträger der Tischtennis-Herren des SC Arminia Ochtrup).

Wie in jedem Jahr wird ein Ehrenoscar verliehen. Er ist bestimmt für eine Person, die sich in besonderem Maß für den Sport in der Töpferstadt verdient gemacht hat. Diese Entscheidung trifft die Sportfördergemeinschaft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7110364?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker