Tischtennis: Verbandsliga
Große Not beim TTV Metelen

Metelen -

Personelle Engpässe sorgen beim TTV Metelen für große Probleme. Ein Spiel konnte verlegt werden, aber die übrigen Formationen müssen ersatzgeschwächt antreten. Das stellt die Favoritenrolle der Verbandsliga-Mannschaft am Samstag bei SuS Bertlich zur Diskussion.

Donnerstag, 09.01.2020, 14:22 Uhr
Sollte auch Mateusz Ksiazczyk (l.) ausfallen, dann dürfte es für die Metelener am Samstagabend schwer werden.
Sollte auch Mateusz Ksiazczyk (l.) ausfallen, dann dürfte es für die Metelener am Samstagabend schwer werden. Foto: Thomas Strack

Tischtennis-Rückrundenauftakt am Samstagabend und große Aufstellungsprobleme in allen vier TTV-Seniorenteams: „Das ist aus Sicht eines Sportwartes schon sehr ärgerlich, wenn man am Mittwochabend feststellen muss, dass aufgrund von Krankheit, aber auch aufgrund unterschiedlichster persönlicher Gründe, die Herrenmannschaften nicht besetzt werden können, weil zu wenig spielbereite Aktive zur Verfügung stehen,“ so TTV-Sportwart Ralph Focke .

Während das Kreisliga-Duell zwischen dem TuS Recke II und dem TTV Metelen III bereits verlegt wurde, haben insbesondere die Verbands- und die Bezirksligamannschaft am ersten Rückrundenspieltag erhebliche Aufstellungsprobleme.

Beim Auswärtsspiel des Metelener Verbandsliga-Teams beim Tabellenzehnten SuS Bertlich um 18.30 Uhr fehlen definitiv Stefan Weiß und Frank Holtkamp, für die Sebastian Klockenkemper und René Reder aus der Zweitvertretung zum Einsatz kommen sollen. Ein Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Mateusz Ksiazczyk, der noch am Mittwochabend über eine Fußverletzung klagte.

„Wir sind zwar als Tabellendritter klarer Favorit, doch wenn Mateusz auch noch ausfallen sollte, wird das in Bertlich trotz des klaren 9:2-Siegs im Hinspiel alles andere als ein Selbstläufer“, kommentiert Hendrik Waterkamp die Situation.

Noch problematischer sieht es da für die Bezirksliga-Reserve aus. Neben ­Klockenkemper und Reder, die beide ohnehin in der Verbandsliga aushelfen müssen, fehlt am Samstag um 17.30 Uhr im Auswärtsspiel bei der SG Telgte möglicherweise auch Siggi Niehoff.

Nicht ganz chancenlos, wenngleich ebenfalls nicht in Bestbesetzung, reist die vierte Herrenmannschaft am Samstag in der 2. Kreisklasse zur Drittvertretung des TuS Altenberge, während die Schülermannschaft am Freitag in Wettringen spielt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7180536?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker