Fußball: 30. Jugendturnier des FC Matellia Metelen
Matellia Metelens B-Junioren feiern Turnier-Heimsieg

Metelen -

Zum 30. Mal hat die Jugendabteilung des FC Matellia Metelen ihr großes Jugendturnier ausgerichtet. Organisatorisch und sportlich lief aus Sicht der Gastgeber alles optimal. Dafür sorgten unter anderem die B-Junioren.

Montag, 13.01.2020, 12:24 Uhr aktualisiert: 19.01.2020, 12:50 Uhr
Matellias Jugendobmann Norbert Enning übergibt den Siegerpokal an Metelens B-Jugend-Kapitän Tim Wähning.
Matellias Jugendobmann Norbert Enning übergibt den Siegerpokal an Metelens B-Jugend-Kapitän Tim Wähning. Foto: Jugendabteilung Matellia Metelen

A

m Wochenende spielten 60 Mannschaften aus der Region beim Jugendturnier von Matellia Metelen mit. Wieder einmal war die Halle an der Ochtruper Straße zum Fußballtempel hergerichtet worden.

Den Auftakt machten die C-Jugendlichen. Im ersten Halbfinale besiegte der TuS Altenberge die Spielvereinigung aus Ibbenbüren mit 3:2, das zweite Halbfinale gewann der SV Wilmsberg mit 3:2 gegen SuS Neuenkirchen. Das Finale entschied der TuS mit 3:0 für sich.

Am Samstagmorgen ging es mit den D-Junioren weiter. Im Nachbarschaftsduell behielten die Langenhorster im Halbfinale mit 2:1 die Oberhand gegen den FSV Ochtrup, während die heimische Matellia den FCE Rheine ausschaltete (2:1). Im Finale ließ die SpVgg den Hausherren keine Chance (5:0). Die JSG St. Arnold/Hauenhorst gewann den Wettbewerb der F-Junioren nach einem 3:0-Finalsieg über den Matellia-Nachwuchs.

Am Samstagabend fand der Wettbewerb der B-Junioren statt. Trotz einer fast perfekten Gruppenphase mit 23:1 Toren und einer Maximalausbeute von zwölf Punkten musste sich Vorwärts Wettringen in einem packenden Halbfinale mit 3:4 den gastgebenden Metelenern geschlagen geben. Kurz vor Schluss hatte es noch 3:2 für die Wettringer gestanden.

Auch das zweite Metelener Team erreichte die Endrunde, musste sich dort aber klar mit 1:6 der Jugendspielgemeinschaft aus Lembeck, Rhade und Deuten beugen. Wettringen besiegte Metelen II im Spiel um Platz drei mit 4:0, während Metelens „Erste“ denkbar knapp mit 1:0 gegen die JSG gewann und somit den Turniersieg für sich verbuchte.

Für eine kleine Überraschung sorgte die E-2-Vertretung der Hausherren am Sonntagmorgen, die auf dem vierten Platz abschloss. Ganz oben auf dem Treppchen stand der FC Eintracht Rheine (3:1 gegen Westfalia Kinderhaus).

Zuletzt trafen die Mini­kicker aufeinander. Etliche Anhänger der einzelnen Mannschaften in Person von Eltern, Geschwistern, Großeltern oder auch solchen, die einfach nur die letzten Lose der Tombola kaufen wollten, verfolgten gespannt das Turnier. In den Halbfinals unterlag der FSV Ochtrup der Spielvereinigung aus Ibbenbüren mit 0:3, Kinderhaus besiegte Union Wessum mit 2:0. Im Finale bezwangen die Ibbenbürener Kinderhaus mit 3:1, Ochtrup holte sich die Bronze.

Im 30. Jahr des Turnierbestehens zog Matellias Jugendobmann Norbert Enning ein positives Fazit: „Ohne unsere fleißigen Trainer und Helfer sowie die Sponsoren wäre ein Turnier dieser Größenordnung nicht möglich.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7190144?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Terrorverdacht: Mögliche Bedrohungslage in der US-Kaserne in Dülmen geprüft
Nachrichten-Ticker