Tischtennis: Verbandsliga
TTV Metelen: René Reder ist absolut tauglich

Metelen -

Beim Titelanwärter 1. TTC Münster musste der TTV Metelen in eine 6:9-Niederlage einwilligen. Dabei fehlten den Gäste allerdings drei Stammkräfte. Ein Ersatzmann machte dafür von sich Reden.

Montag, 27.01.2020, 16:24 Uhr
Dawid Ciosek gewann ein Einzel und sein Doppel.
Dawid Ciosek gewann ein Einzel und sein Doppel. Foto: Thomas Strack

Die 6:9-Niederlage beim 1. TTC Münster stuft Hendrik Waterkamp, Routinier des Tischtennis-Verbandsligisten TTV Metelen , als „voll in Ordnung“ ein. Denn anders als beim 9:7-Erfolg im Hinspiel fehlten diesmal mit Jan Tewes , Stefan Weiß und Frank Holtkamp drei Stammkräfte.

Die Hausherren, die beinahe in Bestbesetzung antraten, unterstrichen mit dem Sieg ihre Titelambitionen. Für den TTV blieb am Ende die Erkenntnis, dass das Saisonziel – das Erreichen eines Mittelfeldplatzes – durchaus realistisch ist.

Einen starken Eindruck bei den ersatzgeschwächten Gästen aus der Vechtegemeinde bot René Reder , der ansonsten dem Metelener Bezirksligakader angehört. Sowohl gegen Nils Killig als auch gegen Thomas Boonk setzte sich Reder in fünf Sätzen durch und zeigte dabei neben einer verbandsligatauglichen Leistung auch Nervenstärke.

Dawid Ciosek und Hen­drik Waterkamp punkteten zu Beginn der Partie im gemeinsamen Doppel sowie im oberen Paarkreuz jeweils gegen Münsters Nummer zwei Alexander Wehling. Mateusz Ksiazczyk siegte in seinem zweiten Einzel gegen Markus Frehe mit 11:7, 13:11 und 11:6.

Durch die Erfolge des TTR Rheine und der DJK Greven ist der TTV auf Platz vier abgerutscht. Gegner am Samstag (1. Februar) ist in eigener Halle der TuS Hiltrup.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7222016?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Viele Tote in Hanau, mutmaßlicher Schütze tot
Mittlerweile ist auch das SEK vor Ort.
Nachrichten-Ticker