Kreisliga A Steinfurt
Musikalische Matellia zieht durchs Land

Metelen -

Fortuna Emsdetten ist am Sonntag Gastgeber von Matellia Metelen. Trainer Thomas Dauwe steht zwar nicht die „komplette Kapelle“ zur Verfügung, doch er ist sich sicher, dass seine Elf die richtigen Töne treffen wird.

Freitag, 16.10.2020, 12:52 Uhr aktualisiert: 19.10.2020, 10:02 Uhr
Andreas Stadler steht Sonntag im Matellia-Tor.
Andreas Stadler steht Sonntag im Matellia-Tor. Foto: Marc Brenzel

„Fortuna ist im Vorwärtsgang natürlich stark, aber ich glaube, deren Schwächen zu kennen und ausnutzen zu können“, legt sich Matellia Metelens Trainer Thomas Dauwe vor dem Spiel in Emsdetten fest. „Für uns kommt es nicht nur darauf an, deren starke Leute zu neutralisieren, sondern selbst aktiv zu werden. Ansonsten wird das nichts mit Punkten.“ Personell muss Dauwe an der einen oder anderen Stelle was verändern. Unter anderem fällt Sven Tolksdorf aus, der sich am vergangenen Wochenende an der Nase verletzte. Für ihn steht Andreas Stadler zwischen den Pfosten. „Wir reisen mit Sicherheit nicht mit voller Kapelle nach Emsdetten, aber ich bin mir sicher, dass wir trotzdem ein paar passende Lieder spielen werden“, kündigt Dauwe den favorisierten Fortunen einen Sonntagnachmittag an, an dem ihnen nichts geschenkt wird. 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7634963?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Nachrichten-Ticker