Prantler trifft zum späten 1:1
Matellia punktet gegen GW Amisia

Metelen -

Matellia Metelen hat im Spitzenspiel gegen GW Amisia Rheine einen Punkt geholt.

Sonntag, 25.10.2020, 19:48 Uhr
Metelens Innenverteidiger Philipp Brüning (l.) geht gegen Alian Berisha in den Zweikampf.
Metelens Innenverteidiger Philipp Brüning (l.) geht gegen Alian Berisha in den Zweikampf. Foto: Thomas Strack

Einen Punkt verdiente sich am Sonntag der FC Matellia Metelen. Im Heimspiel gegen de Tabellenzweiten Amisia GW Rheine gab es ein 1:1 (0:1).

In einer eher ereignisarmen ersten Hälfte stellten die Gäste die etwas agilere Mannschaft. Dass sie in der 26. Minute durch Alian Berisha zum 1:0 kam, ging daher irgendwie schon in Ordnung. „Allerdings fällt der Treffer aus einer klaren Abseitsposition heraus“, so Metelens Trainer Thomas Dauwe .

In den zweiten 45 Minuten hatte die Matellia Vorteile. Zwar verzeichnete Amisia GW einen Pfostentreffer, doch unter dem Strich hatte das Heimteam mehr vom Spiel. David Wähning scheiterte an Gäste-Keeper Hannes Schäperklaus, zudem blieb den Gastgebern ein Handelfmeter verwehrt.

Gegen eine Mannschaft mit Aufstiegsambitionen 0:1 zu verlieren, wäre sicher keine Schande gewesen, kam für Maximilian Prantler aber nicht infrage. Aus 18 Metern halblinker Position zog er ab und versenkte den Ball im rechten, oberen Dreieck (89.).

„GW Amisia hatte sicherlich die stärkeren Einzelspieler, aber wir haben als Mannschaft besser funktioniert“, fasste Thomas Dauwe seine Eindrücke anschließend zusammen.

Matellia Metelen: Tolksdorf – R. Feldhues (46. Maletz), Langehaneberg (82. Holtkamp), Brüning, S. Feldhues – Wähning, Laumann, Ernsting, Prantler (90. + 3 Löckner) – Smith (46. Viefhues), Weßeling.

Tore: 0:1 Berisha (26.), 1:1 Prantler (89.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7648138?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Nachrichten-Ticker