Schach: Bernhard Bückers kümmert sich seit knapp 50 Jahren um den Metelener Nachwuchs
Der ewige Trainer

Metelen -

Bernhard Bückers ist ein Urgestein des SK Metelen. Seit Jugendzeiten spielt der pensionierte Vermessungstechniker für den Schachverein aus der Vechtegemeinde. Wenn die Corona-Pandemie nicht wäre, würde Bückers in der Regionalliga an die Bretter gehen. Das ist schon nicht schlecht, doch aus einem anderen Grund genießt der 68-Jährige ein hohes Ansehen bei seinen Mitspielern. Von Marc Brenzel
Dienstag, 27.04.2021, 13:46 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 27.04.2021, 13:46 Uhr
Für den SK Metelen spielt Bernhard Bückers in der Regionalliga, der höchsten Klasse im Schachbezirk Münsterland.
Für den SK Metelen spielt Bernhard Bückers in der Regionalliga, der höchsten Klasse im Schachbezirk Münsterland. Foto: Heinz Vinkelau
Die Schachelite hat gerade beim Kandidatenturnier im russischen Jekaterinburg den Herausforderer für den norwegischen Weltmeister Magnus Carlsen ermittelt. Dabei handelt es sich um den Russen Ian Nepomnjaschtschi. Ein bevorstehendes Duell, das auch Bernhard Bückers in seinen Bann ziehen dürfte. Der 68-Jährige aus Metelen ist nämlich Schachspieler mit Leib und Seele. Damit nicht genug, denn Bückers ist – auch wenn er es nicht gerne hört – eine der tragenden Säulen beim Schachklub Metelen. Und das aus gutem Grund, denn seit beinahe 50 Jahren wirkt der pensionierte Vermessungstechniker als Jugendtrainer beim SKM. Dienstags und mittwochs gibt der Denksport-Liebhaber sein Wissen an die Kinder und Jugendlichen weiter.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7937760?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7937760?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F
Nachrichten-Ticker