Lokalsport Münster
Rastlose Meilen-Sammler

Sonntag, 15.03.2009, 21:03 Uhr

Münster - „Wer rastet, der rostet Doch Meilen , die heilen!“ Neben den Ergebnis-Aushängen der Tuja-Straßenläufe hing in der Halle der Laufsportfreunde Münster auch ein Zettel mit diesem eingängigen Motto. Und Meilen machten die 1729 Starter auf den vier unterschiedlich langen Strecken. „Mit dieser Veranstaltung sprechen wir vor allem die Hobbysportler an“, erklärt Organisator Jürgen Sieme den Hintergrund des 14. Tuja-Straßenlaufs, der zugleich als Kreismeisterschaft gewertet wird.

„Von kleinen Kindern bis zum 80-Jährigen ist hier alles dabei“, freute sich Gregor Veauthier, erster Vorsitzender des LSF, über die Resonanz des Straßenlaufs. Den Höhepunkt der Veranstaltung stellte der Halbmarathon dar. Bei den Männern dominierte Zakaria Talbi (ASV Iserlohn) in 1:15:57 Stunden das Feld. „Ich habe mich spontan entschieden, dieses Rennen als Vorbereitung zu nutzen und bin jetzt sehr zufrieden“, resümierte der 25-Jährige, der mehr als vier Minuten zwischen sich und Lars Leider (LG Menden) legte. Uwe Kramp (Endspurt OWL) verhinderte indes einen Münsteraner Podestplatz. Nur 13 Sekunden nach Kramp erreichte Manuel Reimer vom Laufteam Sundermann das Ziel: „Ich bin absolut zufrieden“, freute sich der Triathlet nach dem Rennen. Auch auf die Ränge fünf und sechs spurteten mit Jan Verhoeven (Dampfwalze Münster) und Michael Günnigmann (Sundermann) Münsteraner.

Bei den Frauen durften sich die Zuschauer sogar über einen „Heimsieg“ freuen. Sarah Senske vom LSF gewann die 21 Kilometer-Distanz mit neuer persönlicher Bestleistung. Mit einer Zeit von 1:32:52 Stunden verbesserte sie sich um fast fünf Minuten. „Der Kurs hat unglaublich Spaß gemacht“, lobte Senske nicht als einzige den Streckenverlauf, der die Läufer in jeder der vier Runden durch das Stadion führte. Aber nicht nur dort, sondern über die gesamte Strecke verteilt feuerten die Zuschauer die Teilnehmer stimmgewaltig an. Martina Gaspercic (ASV Duisburg) und Regina Tank (Dortmund) komplettierten das Podest der Frauen.

Tomas Reichel aus Steinfurt setzte sich über fünf Kilometer in einem packenden Schlusssprint gegen LSF-Nachwuchstalent Michael Beetz durch. Dritter wurde Marc Scheffer (ESV). Bei den Frauen belegte Magdalena Meyerhoffer (LSF) den dritten Rang hinter Sandra Lüring (Marathon Steinfurt) und Siegerin Patricia Grewatta (LG Hamm). Ebenfalls Dritter wurde Thomas Böckenholt vom ESV. Unangefochtener Sieger wurde Daniel Schmidt (LG Remscheid). Über die Distanz von drei Kilometern konnten die „Kleinen“ Wettkampfluft schnuppern. Leif Gunkel (SC Fretter) gewann vor den zwei Münsteranern Alexander Lenfort (LSF) und Nils Voigt (LG Ratio).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/378631?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F719394%2F719469%2F
So stellt sich die SPD den neuen Hafen-Markt vor
Die Baustelle am Hafencenter liegt still. Nach Vorschlägen der SPD könnte dort anstelle eines großen Supermarktes eine Markthalle entstehen, ohne dass die bereits fertigen Rohbauten abgerissen werden.
Nachrichten-Ticker