Lokalsport Münster
Josef Sauerwald hat Goldmedaille fest im Visier

Dienstag, 24.08.2010, 20:08 Uhr

Münster - Wie es sich anfühlt, bei einer Weltmeisterschaft ganz oben auf dem Treppchen zu stehen und die Nationalhymne zu hören, das weiß Josef Sauerwald bereits. Der Fahrer des Reit- und Fahrvereins Roxel hat mit der Nationalmannschaft der Fahrer mit Behinderungen vor vier Jahren im niederländischen Hellendorn Gold gewonnen. „Und in diesem Jahr soll es wieder Gold geben“, kündigt Sauerwald optimistisch an. Vom 2. bis 5. September finden in diesem Jahr die Weltmeisterschaften für Fahrer mit Behinderungen in Breda in Holland statt.

Vor zwei Jahren fand das Championat in Greven statt, und damals siegten die Niederländer. Den Spieß will das deutsche Team jetzt wieder umdrehen. Josef Sauerwald hat sich mit seinem Pony Dont Confess - die zu Hause liebevoll Trude genannt wird - ganz gezielt auf diesen Saisonhöhepunkt vorbereitet. „Trude ist topfit“, gibt sich Sauerwald zuversichtlich. Bei der Deutschen Meisterschaft Ende Juli in Lauchheim lief es für Sauerwald nicht ganz so gut. Nach einer guten Dressur belegte das Team aus Roxel noch Platz zwei.

Doch dann fing es an zu regnen. „Kein Nieselregen“, sagt Sauerwald, „es hat nur noch geschüttet.“ Im Gelände erwartete die Fahrer knietiefer Matsch. Ein Wetter, bei dem das Pony streikte. „Sie wollte nicht mehr, und so haben wir nur noch versucht, die Prüfung mit Anstand ohne Ehrgeiz zu Ende zu bringen.“ Beim abschließenden Kegelfahren kam Sauerwald noch ins Stechen, und in der Endabrechnung reichte es in der Kombinationswertung für Platz fünf.

Sauerwald, der aufgrund einer Muskelerkrankung Probleme bei der Leinenhaltung hat, gibt zu, etwas mehr erhofft zu haben. Aber er wollte seinen Vierbeiner nicht zu etwas zwingen, was der nicht wollte. Und weil der aus Hohenholte kommende Fahrer bei den anderen Sichtungsturnier stets eine konstante Leistung gezeigt hatte, wurde er auch diesmal wieder für die WM nominiert.

Am kommenden Wochenende geht es für die gesamte Mannschaft, zu der neben Sauerwald noch Heiner Lehrter aus Ibbenbüren, Sielke Harde aus Welver, Markus Beerhus aus Wadersloh und Hubert Markett aus dem Rheinland gehören, in ein letztes Trainingslager auf der Anlage von Equipechef Albert Sahle in Greven-Bockholt.

„Montag haben wir Zeit zum Packen, und Dienstag fährt das Team nach Holland. Mittwoch ist Verfassungsprüfung und am Donnerstag beginnt das Turnier mit der Dressur.“ Begleitet wird Sauerwald von seinem Beifahrer Hubert Frerichmann und seiner Lebensgefährtin Heike Kegel, die sich um die Pflege von Trude kümmert.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/282829?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F719372%2F719380%2F
Detektiv Wilsberg feiert 25-jähriges "Dienstjubiläum"
ZDF-Krimireihe: Detektiv Wilsberg feiert 25-jähriges "Dienstjubiläum"
Nachrichten-Ticker