Lokalsport Münster
Fortunas Frauen kämpfen vergeblich

Sonntag, 27.02.2011, 19:02 Uhr

Münster - Nichts zu holen gab es für die Westfalenliga-Kickerinnen von Fortuna Münster beim FC Gütersloh . Zumindest konnte das Team trotz der 0:2-Niederlage ein wenig an Selbstbewusstsein gewinnen, denn: Über weite Strecken des zweiten Durchgangs bot Fortuna den Ostwestfälinnen Paroli. „Das war akzeptabel, weil wir in der zweiten Halbzeit eine ansprechende Leistung geboten haben“, sagte Trainer Ralf Laukötter . „Dafür waren wir in der ersten Halbzeit ein wenig schlampig“, fügte der Coach allerdings ein wenig kleinlaut hinzu. Sabrina Deddens hatte die erste große Chance im Spiel, ließ diese aber aus. Gütersloh nutzte hingegen seine Möglichkeiten konsequent und traf in der 36. und 44. Spielminute zum 2:0-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeberinnen zwar die spielerisch bessere Mannschaft, Fortuna kämpfte sich jedoch ins Spiel zurück, ohne Zählberes zu erreichen. Sabrina Deddends und Nathalie Rapphold ließen einige gute Chancen liegen, derweil sich Fortunen-Keeperin Jessica Rotthowe über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen konnte. Diese Aufgaben erfüllte die Keeperin allerdings mit Bravour. „Wir haben niemals aufgegeben, das hat mir imponiert“, sagte Laukötter.

Fortuna: Rotthowe - Angsmann, Roring, Rapphold, Vaupel - Deddends, Glenzky - Pötzel, Laukötter, Hekkens - Hester.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/253401?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F719345%2F719366%2F
Nachrichten-Ticker