Lokalsport Münster
Aus wolkenlosem Himmel regnet es Tore

Sonntag, 20.03.2011, 20:03 Uhr

münster - Da waren die drei Punkte futsch. „Unfassbar!“, meinte Costa Fetsch dazu, und weiter: „Es ist das alte Problem. Nach vorne spielen wir gut, aber hinten sind wir ein Hühnerhaufen.“ Und der bekam es gestern mit dem FC Eintracht Rheine zu tun. An der Egelshove regnete es bei strahlendem Sonnenschein Tore. Die dunklen Wolken hingen am Ende jedoch über Wacker, denn die hatten einen sicher geglaubten Sieg verspielt: 4:5 (2:2) endete die Partie.

Aber von vorne. Denn da war bei Wacker die Welt noch in Ordnung. Nach zwei glücklosen Torchancen, trifft Bernd Wilpsbäumer nach einer Vorlage von Kapitän Marius Schulz (10.). Rheine drängt auf einen Ausgleich, doch Wacker steht hinten kompakt, erlaubt sich keine Schnitzer und hält die Gäste auf sichere Distanz zum Tor. Später legt Schulz im Konter für Martin Große Scharmann auf, der trifft aus vollem Lauf aus knapp 20 Meter Entfernung (27.).

Die erste wirklich ernst zu nehmende Chance bietet Wackers Defensive den Gästen in der 35. Minute, Alexander Hollermann zögert nicht und schiebt die Kugel in den Kasten von Lukas Hendricks. Stefan Schmitz macht kurz darauf den Ausgleich, während es in Meck­lenbecks Abwehr Abspracheprobleme gibt (41.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff vergibt Bernd Wilpsbäumer eine riesige Möglichkeit.

Dafür trifft Philipp Schäper zu Beginn der zweiten Halbzeit aus spitzem Winkel (50.). Gleich darauf setzt es ein ähnlich platziertes Tor auf der anderen Seite durch Max Stermann. Wir sind beim 3:3 in der 51. Minute. Es dauert nicht lang und Stermann bringt Rheine erstmals in Führung, er verwandelt einen Freistoß direkt (55.). Bernd Wilpsbäumer ist es wiederum, der nach guter Gemeinschaftarbeit von Schulz, Schäper und Große Scharmann den Ball ins Gäste-Tor schiebt (66.). Für das glückliche Ende auf der Gäste-Seite sorgt schließlich Sascha Pakularz (75.).

Wacker Mecklenbeck: Hendricks - Hoffmann, Niesten Dietrich, Wirthölter (71. Bogus) - J. Stuhldreier, Ambrozuk, Möllers, Schulz - Schäper, Wilpsbäumer, Große Scharmann (75. Rott).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/249895?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F719345%2F719365%2F
Nachrichten-Ticker