Rudern: Deutschland-Achter
Richard Bensmann im Boot der Boote

Münster -

Richard Bensmann hat ein sehr gutes Jahr hinter sich – und vielleicht ein besseres vor der Nase. Der Ruderer des RV Münster ist ein ernsthafter Anwärter für den Deutschland-Achter. Ins Trainingslager mit der nationalen Elite fuhr er jetzt schon.

Mittwoch, 04.03.2015, 12:03 Uhr

Richard Bensmann (RV Münster) ist im Fokus des Teams Deutschland-Achter.
Richard Bensmann (RV Münster) ist im Fokus des Teams Deutschland-Achter. Foto: Detlef Seyb

Vor wenigen Wochen stand Richard Bensmann noch im Scheinwerferlicht bei seiner Wahl zum Sportler des Jahres in Münster . Kurz darauf steht der Ruderer vom RV Münster im Fokus des Ruder-Bundestrainers. Ralf Holtmeyer lud Bensmann ein, mit dem Team Deutschland-Achter ins dreiwöchige Trainingslager nach Sevilla zu fahren. Eine weitere besondere Auszeichnung und eine große Herausforderung für den jungen Münsteraner.

Bundestrainer aufmerksam

Der Gewinn der Silbermedaille bei den letztjährigen U-23-Weltmeisterschaften blieben bei den Bundestrainern nicht unbemerkt. Im letzten Jahr durfte Bensmann beim Rendsburger Hanse-Cup schon einmal im Deutschland-Achter Probe sitzen. „Das war schon eine super Sache. Ralf Holtmeyer bestätigte mir nach dem Rennen, dass ich mich gut eingebunden und den Achter unterstützt habe“, erinnert sich der Münsteraner an seinen ersten Einsatz im Flaggschiff.

„Super Wetter“

Unter dem blauen Himmel Südspaniens sind die ersten Trainingskilometer absolviert. „Das Wetter ist super. Nicht zu kalt und mit 20 Grad eigentlich perfekt“, beschreibt Bensmann seine ersten Eindrücke. Mit dem Trainingslager beginnt für die 24 Ruderer und zwei Steuerleute die Vorbereitung auf die wichtige vorolympische Saison. Höhepunkt wird die Weltmeisterschaft im Sommer in Aiguebelette/Frankreich sein. Gleichzeitig dient die WM als Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio 2016.

Bekannte vor Ort

Ebenfalls in einem Trainingslager unter südlicher Sonne trainieren die RVM Ruderer Felix Brummel und Sven Ditzel. Die beiden Viertplatzierten der letzten U-23-Weltmeisterschaft im Leichtgewichts-Zweier bereiten sich gemeinsam mit der U-23-Nationalmannschaft im spanischen Mequinenza auf die nächste Saison vor.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3113408?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F4847458%2F4847473%2F
Nachrichten-Ticker