Fußball: Landesliga
BSV Roxel holt die Brüder Till und Jannis Schliesing

Münster -

Der BSV Roxel, der bislang einige schwerwiegende Abgänge zu verzeichnen hatte, hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Till Schliesing (1. FC Gievenbeck) und sein Bruder Jannis (zuletzt 1. FC Bocholt) kommen zum Landesligisten, der sogar noch gute Aufstiegschancen hat.

Dienstag, 26.04.2016, 18:04 Uhr

Auch schon in der Ersten des FCG mehrfach erprobt und für gut befunden: Till Schliesing (r.).
Auch schon in der Ersten des FCG mehrfach erprobt und für gut befunden: Till Schliesing (r.). Foto: Jürgen Peperhowe

Das sind die Neuzugänge fünf und sechs beim Landesligisten BSV Roxel : Für die Brüder Till und Jannis Schliesing ist es dabei so etwas wie eine fußballerische Familien-Zusammenführung. Christopher Thomassen (SC Drolshagen), Nils Steinkamp ( 1. FC Gievenbeck ), Johannes Franke (SW Havixbeck) und Tobias Brand (GW Westkirchen) hatten Gundolf Lorenz , dem Sportlichen Leiter beim BSV, zuvor bereits zugesagt.

Jannis Schliesing bringt Drittliga-Erfahrung nach Roxel . In der Saison 2011/12 war er für RW Oberhausen am Ball, spielte dabei auch gegen den SC Preußen Münster. Doch die letzten Spielzeiten waren von Verletzungen geprägt, sowohl beim Regionalligisten VfL Bochum II als auch beim 1. FC Bocholt oder SV Hönnepel-Niedermörmter. Der 24-Jährige versucht sich nach einjähriger Wettkampfpause aufgrund eines Kreuzbandrisses beim BSV wieder zu etablieren.

Till Schliesing kommt vom 1. FC Gievenbeck. Gievenbeck? Da kommt auch der künftige Coach Stephan Zurfähr her, verbunden mit der Aussage, keine Spieler beim Nachbarn abzuwerben. Das sei auch nicht geschehen, sagt Lorenz. Schliesing hätte das FCG-Angebot für die nächste Saison nicht angekommen, erst dann habe sich Roxel um den Spieler bemüht.

Till, mit 21 Jahren der jüngere der Brüder, wird im offensiven Mittelfeld eingesetzt. Der 24 Jahre alte Jannis ist gelernter Mittelstürmer, dürfte allerdings flexibel in der vorderen Bereich zum Einsatz kommen. Aufhören oder zumindest kürzertreten werden Philipp Daldrup, Tim Wagner und Mathias Austermann.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3960652?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F4847445%2F4847454%2F
Frau fühlt sich von Polizei im Stich gelassen
Mit dem so genannten Enkeltrick wollte ein Anrufer bei einer 65-jährigen Frau aus Beckum 20 000 Euro erbeuten.
Nachrichten-Ticker