Volleyball: Damen-Bundesliga
USC holt mit Juliet Lohuis Größe für den Mittelblock

Münster -

Den dritten externen Neuzugang hat der USC Münster unter Dach und Fach. Juliet Lohuis kommt vom niederländischen Ehrendivisonär Coolen Alterno. Die 20-jährige Mittelblockerin hat eine gute Perspektive – auch für die holländische Nationalmannschaft.

Dienstag, 30.05.2017, 14:05 Uhr

Mit dem USC kreuzte Juliet Lohuis, die sich hier mit Erica Wilson (r.) duelliert, bereits in zwei Testspielen die Wege. Nun wechselt die 20-jährige, niederländische Mittelblockerin von Coolen Alterno an den Berg Fidel.
Mit dem USC kreuzte Juliet Lohuis, die sich hier mit Erica Wilson (r.) duelliert, bereits in zwei Testspielen die Wege. Nun wechselt die 20-jährige, niederländische Mittelblockerin von Coolen Alterno an den Berg Fidel. Foto: Peter Leßmann

Sie ist jung, sie ist groß, sie ist talentiert – und sie passt daher ins Beuteschema des USC Münster . Die Rede ist von Mittelblockerin Juliet Lohuis , die beim Volleyball-Bundesligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben hat. Damit hat der USC zwei von drei Planstellen am Netz besetzt.

Wer den freien Platz neben der Niederländerin und Nationalspielerin Juliane Langgemach noch einnimmt, ist offen. Der Verein steht offenbar weiter mit seiner Kapitänin Leonie Schwertmann in Gesprächen, deren Arbeitspapier im Sommer ausläuft. Aktuell ist die 23-Jährige mit der DVV-Mannschaft bei der WM-Qualifikation und trifft am Mittwoch mit Deutschland im ersten Gruppenspiel in Portugal auf Slowenien.

Im erweiterten Kreis des Nationalteams

Zum erweiterten Kreis der Oranje-Auswahl zählt auch Lohuis, die vom Ehrendivisionär Coolen Alterno an den Berg Fidel kommt. Die 20-Jährige war in der Vergangenheit fester Bestandteil der Juniorinnen-Nationalteams der Niederlande und kreuzte dort unter anderem die Wege mit der letztjährigen USC-Zuspielerin Britt Bongaerts.

„Ich denke, dass Juliet schon in der kommenden Saison den Sprung in den Kader der A-Nationalmannschaft schaffen kann“, sagt Münsters Trainer Teun Buijs. Ihr Landsmann ist von ihren Qualitäten überzeugt, als Kenner der Volleyball-Szene in seiner Heimat beobachtete er die 1,90 Meter große Blockerin schon seit geraumer Zeit – und hält große Stücke auf sie. „Juliet ist nicht nur groß, sie kann auch hoch springen“, erklärt Buijs.

Auf etwa 3,05 Metern wird die Schlaghöhe der Studentin taxiert, auf 2,95 Meter ihre Blockhöhe. Aber auch abseits des Feldes hat Lohuis die USC-Verantwortlichen überzeugt, Vorstandsmitglied Axel Büring hat den Neuzugang als „sehr offenen Menschen kennengelernt, der Interesse an anderen Leuten hat und sehr lernwillig ist“.

Erstes Jahr im Ausland

Für Lohuis beginnt in Münster ein neues Kapitel ihrer noch jungen Karriere. Bislang hatte sie den Fokus auf ihr Studium an der Hogeschool van Amsterdam gelegt, nun will sie sich ausschließlich dem Volleyball widmen. „Das wird mein erstes Jahr im Ausland sein. Ich denke, dass ich jetzt dazu bereit bin. Das Engagement in Münster gibt mir eine großartige Gelegenheit, mich als Spielerin und als Person zu entwickeln. Für mich wird es eine Herausforderung“, sagt Lohuis, die vor ihren zwei Jahren bei Alterno schon für das Talentteam Papendal sowie für Eurosped Almelo gespielt hat.

Einen Eindruck von ihrer sportlichen Heimat hatte die in Oldenzaal geborene Blockerin bereits vor einem Jahr bekommen. Mit Alterno verlor sie im September 2016 einen Test in Münster mit 0:5, im Januar beim münsterischen Gastspiel in den Niederlanden endete der Vergleich mit einem 3:2-Sieg ihres neuen Vereins gegen ihren alten. Und über USC-Erfolge wird sich ab sofort auch Lohuis freuen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4890619?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker