Volleyball: Damen-Bundesliga
USC holt Alsmeier und Keller in die erste Mannschaft

Münster -

Zwei Talente aus den eigenen Reihen ergänzen den Kader des USC Münster in der kommenden Saison. Lina Alsmeier und Luisa Keller aus der bisherigen Reserve erhalten ein Doppelspielrecht und damit die Gelegenheit, in der Bundesliga auf sich aufmerksam zu machen.

Freitag, 30.06.2017, 17:06 Uhr

In der nächsten Saison steht Lina Alsmeier im Bundesliga-Kader des USC.
In der nächsten Saison steht Lina Alsmeier im Bundesliga-Kader des USC. Foto: Peter Leßmann

Der Schritt scheint logisch und ist letztlich auch nur konsequent. Der USC Münster stattet zwei Talente mit einem Profivertrag aus, die das Umfeld und den Verein bereits kennen. Lina Alsmeier (17 Jahre) und Luisa Keller (15), beide Schülerinnen des Sportinternats und am Bundesstützpunkt beheimatet, ergänzen den Bundesliga-Kader und sollen nun an das Volleyball-Oberhaus herangeführt werden.

„Beide sollen ganz ohne Erwartungsdruck von irgendeiner Seite Bundesligaluft schnuppern“, sagt USC-Chefcoach Teun Buijs , der jegliche Last von den Schultern der jungen Spielerinnen nimmt. „Sie sind beide total motiviert. Es ist für sie sicher sehr gut, regelmäßig mit uns zu trainieren. Und was dann in der Saison passiert – warten wir es mal ab. Vielleicht können sie schon den einen oder anderen Akzent setzen“, meint der Niederländer. Axel Büring, der Sportliche Leiter des USC, traut ihnen genau dies ohne Umschweife schon zu. „Sie ragen positiv aus dem insgesamt starken Kader des Bundesstützpunktes heraus“, so Büring.

Mit der Aufnahme von Alsmeier und Keller, die mit einem Doppelspielrecht ausgestattet sind und auch für das Stützpunktteam VCO Münster auflaufen dürfen, bleibt der USC seiner Linie treu. Schon vor einigen Wochen hatte Chiara Hoenhorst unterschrieben, nun folgte das Duo aus der letztjährigen Zweitliga-Truppe des USC II. „Mit der Verpflichtung von Lina und Luisa zeigen wir, dass es dem Verein ernst ist mit der nachhaltigen Förderung des Nachwuchses“, sagt etwa Präsident Jörg Adler.

Alsmeier, die wohl mit Keller im August Deutschland bei der U-18-WM-in Argentinien vertritt, gilt bundesweit als ein großes Talent auf der Universal-Position. Die 1,90 Meter große Angreiferin aus Emsbüren kam 2016 über die Stationen FC Leschede und Union Emlichheim an den Berg Fidel und entwickelte sich im Team von Trainer Christian Wolf zur Leistungsträgerin und zur Junioren-Nationalspielerin. „Ich fühle mich geehrt, eine so große Chance zu bekommen. Ich habe mega Lust auf die Saison und darauf, von den Älteren zu lernen“, sagt Alsmeier, die in zwei Jahren am Pascal-Gymnasium Abitur machen will.

Eine ähnlich emotionale Reaktion zeigte auch Außenangreiferin Keller, die zeitgleich mit Alsmeier nach Münster kam. „Als ich von dem Vertrag erfahren habe, dachte ich, das sei ein Scherz. Es war immer mein Traum, irgendwann in der Bundesliga zu spielen. Meine Ziele sind jetzt, mich zu integrieren und gut zu trainieren“, erklärt Keller, Tochter des früheren Nationalspielers Matthias Keller.

Spielplan steht

Am 15. Oktober haben das Warten und die Saisonvorbereitung von Trainer Teun Buijs ein Ende. Der USC Münster wird die neuen Spielzeit mit einem Heimspiel gegen SW Erfurt eröffnen – anschließend geht es zwei Mal in der Fremde beim Dresdner SC und beim SC Potsdam um Punkte, ehe die USC-Fans ihr Team am 4. und 5. November im Doppelpack am Berg Fidel bejubeln können. Das letzte Spiel der Hauptrunde bestreitet der USC am 10. März gegen den VfB Suhl.

SW Erfurt (H) 15.10.

Dresdner SC (A) 22.10.

SC Potsdam (A) 28.10.

VC Wiesbaden (H) 4.11.

VCO Berlin (H) 5.11.

MTV Stuttgart (A) 19.11.

RR Vilsbiburg (H) 3.12.

Schweriner SC (A) 9.12.

VfB Suhl (A) 13.12.

Lib Aachen (H) 17.12.

SW Erfurt (A) 6.1.

Dresdner SC (H) 14.1.

SC Potsdam (H) 21.1.

VC Wiesbaden (A) 27.1.

MTV Stuttgart (H) 4.2.

RR Vilsbiburg (A) 10.2.

Schweriner SC (H) 18.2.

VCO Berlin (A) 21.2.

Lib Aachen (A) 24.2.

VfB Suhl (H) 10.3.

Seine Heimspiele trägt der USC sonntags um 14.30 Uhr in der Halle Berg Fidel aus. Ausnahme: Wiesbaden und Suhl (samstags um 19.30 Uhr).

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4970639?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Urteil: Vier Angeklagte müssen lange Haftstrafen antreten
Fall von besonders schwerer Brandstiftung: Urteil: Vier Angeklagte müssen lange Haftstrafen antreten
Nachrichten-Ticker