Fußball: U-17-Bundesliga
Preußen Münster ist zurück – mit Zuversicht

Münster -

Sie mischen wieder mit im Konzert der Großen. Nach dem Aufstieg in die U-17-Bundesliga geht es für die Nachwuchskicker des SC Preußen Münster aber nur um den Erhalt der Liga.

Mittwoch, 09.08.2017, 18:08 Uhr

Erfahrener Mann mit Zielen: Wenn Trainer Martin Kastner (rechts) spricht, wird zugehört.
Erfahrener Mann mit Zielen: Wenn Trainer Martin Kastner (rechts) spricht, wird zugehört. Foto: Thomas Austermann

Nach zwei Jahren Westfalenliga gelang der U 17 des SC Preußen der Wiederaufstieg in die höchste deutsche Spielklasse. In die neue Bundesliga-Saison starten die Adlerträger durchaus selbstbewusst.► Was hat den Trainer positiv überrascht, was stimmt zuversichtlich?

So langsam sind alle Verletzten wieder an Bord. Coach Martin Kastner ist froh, wieder aus dem Vollen schöpfen zu können. „Die Jungs, die durchtrainieren konnten, sind aber in sehr guter Verfassung“, sagt er. Eine Woche vor dem Start wurden die Einheiten noch intensiviert. Unterstützt wird Kastner in dieser Saison zusätzlich von David Paulus , der das Trio mit dem bisherigen Co-Trainer Frank Ehlers komplettiert.►  Wo gibt es noch Steigerungspotenzial?

„Allgemein bin ich sehr zuversichtlich“, betont Kastner. Die Vorbereitung habe aber gezeigt, dass seine Mannschaft am letzten Pass und gerade am Torabschluss in Drucksituationen noch arbeiten muss.► Wie sieht es mit der internen Struktur aus?

Die vier Spieler, die aus dem Aufstiegskader geblieben sind, gehen voran. Unterstützt werden sie von Neuzugängen, die dem eigenen Nachwuchs entspringen oder zuvor bei anderen Clubs spielten. Den neuen Kapitän will der Trainer kurz vor dem ersten Duell bekannt geben.►  Was ist der Mannschaft zuzutrauen?

Ob und wie die Adlerträger als Aufsteiger mit den in der Bundesliga bereits eta­blierten Mannschaften mithalten können, wird sich zeigen müssen. Der Auftakt beim MSV Duisburg am Sonntag wird gleich ein echter Gradmesser und könnte richtungsweisend sein. „In der anstehenden englischen Woche wird die Mannschaft direkt bis ans Limit gehen müssen“, kündigt Martin Kastner an. Er ist indes davon überzeugt, eine sehr konkurrenzfähige Truppe beisammenzuhaben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5067222?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker