Futsal: Regionalliga
UFC rehabilitiert sich gegen Fortuna

Münster -

Nur kurzzeitig musste der UFC Münster nach einem sehr guten Start um den Sieg gegen Fortuna Düsseldorf bangen. Mit dem 5:3 gegen die Rheinländer holte sich der Gastgeber in der Tabelle zumindest den vierten Platz zurück.

Montag, 22.01.2018, 19:01 Uhr

Der UFC Münster hat sich für die 2:7-Niederlage bei den Holz­pfosten Schwerte rehabilitiert. Gegen Fortuna Düsseldorf gewann der Futsal- ­Regionalligist mit 5:3 (3:0) und rückte damit wieder auf den vierten Tabellenplatz vor. „Das war ein kleiner Schritt in die richtige Richtung und für uns ein wichtiger Sieg“, sagte Eike Wessels , der gegen die Rheinländer in der Start­formation stand.

Und die begann auch ohne die fehlenden Wendelin Kemper, Eduard Nickel und Alexander Kenkel konzen­triert und zielstrebig, nach einer Viertelstunde führte der UFC durch die Treffer von Roman Nölle (2) und Henrique Mota mit 3:0. Erst danach gestattete Münster seinen Gästen erste Möglichkeiten, die allerdings der gut aufgelegte Torwart Moritz Auth entschärfte. Nach dem Wechsel aber war dann auch er erstmals geschlagen, Maik Solisch gab jedoch umgehend mit dem 4:1 die passende Antwort. „Doch wir haben uns danach nicht allzu clever angestellt und Düsseldorf herankommen lassen“, sagte Wessels. Nach den folgenden Gegentreffern zitterte der UFC, ehe erneut Nölle auf 5:3 erhöhte (32.). „Das war die Entscheidung, danach sind wir nicht mehr in Gefahr geraten“, so Wessels, der mit seinen Team­kollegen Chancen auf das 6:3 ungenutzt ließ.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5448886?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker