Fußball: Bezirksliga
BW Aasee mit Licht, Schatten und Remis gegen Riesenbeck

Münster -

Ein Punkt zu Hause – das ging für BW Aasee gegen Teuto Riesenbeck so schon in Ordnung. Beim 1:1 hielt die Führung durch Enno Stemmerich allerdings nur wenige Minuten. Nach der Pause übernahm der Gastgeber das Kommando, ohne ein weiteres Tor.

Sonntag, 11.03.2018, 18:03 Uhr

Enno Stemmerich 
Enno Stemmerich  Foto: Peter Leßmann

Eine schwache erste, eine vernünftige zweite: Zwei unterschiedliche Halbzeiten bescherten den Bezirksliga-Fußballern ein ebenso unentschiedenes Ergebnis. 1:1 (1:1) hieß es nach 90 Minuten gegen Teuto Riesenbeck. „Und das geht so in Ordnung“, befand BW-Trainer Matthias Gerigk, der bei der Pausenansprache in der Kabine offensichtlich den Nerv seiner Schützlinge getroffen hatte. Mit der Umstellung von Dreier- auf Viererkette brachte er hinten Sicherheit, mit der Hereinnahme von Torben Bucksteeg vorne Druck. Das sah besser aus als im ersten Abschnitt und brachte so etwas wie die nachträgliche Rechtfertigung des Punktgewinns – auch wenn die Partie in Sachen Tore zu diesem Zeitpunkt längst abgeschlossen war. Münsters Bester, Enno Stemmerich, hatte bei einer der raren Torsituationen der Gastgeber den Ball zum 1:0 (30.) über die Linie gedrückt, Christopher Beer erzielte aus „klarem Abseits“ (O-Ton Gerigk) heraus den Ausgleich für Riesenbeck (32.). BWA: Schulz – Roth, Brüninghoff, Kampschulte – Pelz, Stemmerich, Stiens, Dombrowa – Schmitt (46. Borcherding), Dietz, Struß (46. Bucksteeg)

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5583290?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker