Triathlon: 2. Bundesliga
Tri Finish Münster in Verl mit dem Rücken zur Wand

Münster -

Der vierte Wettkampftag in Liga zwei findet am Sonntag in Verl statt. Für die zweite Männer-Mannschaft von Tri Finish Münster geht es um den Klassenerhalt, die Frauen sind dagegen aus dem Gröbsten raus.

Freitag, 13.07.2018, 11:26 Uhr

Verstärkt die zweite Mannschaft beim vierten Rennen in Verl: Luca Heerdt.
Verstärkt die zweite Mannschaft beim vierten Saisonrennen in Verl: Luca Heerdt. Foto: Peter Leßmann

Der Blick auf die Tabelle treibt den Zweitliga-Triathleten von Tri Finish Münster schon eine Art Entenpelle auf die Haut. Schlusslicht – da (er)friert man. Im Keller ist es halt saukalt. Licht ist indes noch da und am Ende des Tunnels auszumachen. Trotzdem braucht das Reserve-Team der Bundesliga-Cracks so schnell wie möglich positive Ergebnisse, um den negativen Trend zu stoppen. „Wir sind auf der Hut“, sagt Holger Fritze aus dem Betreuerstab. Und setzt auf Sonntag. Dann steht in Verl Liga-Wettkampf Nummer vier an. Der letzte vor dem großen Finale in Hannover am 8. September.

Es muss endlich geliefert werden. Zuletzt in Grimma mussten Sebastian Czerny und Co. mit Platz 15 leben. Nur die SG Tri Power Rhein-Sieg war zeittechnisch noch langsamer unterwegs. Um das Übel erst gar nicht an sich heranzulassen, will Münster in Ostwestfalen ein Team auf die Reise schicken, das es vom Papier her in sich hat. Die erstligaerprobten Luca Heerdt und Mads Mortensen sind neben dem hoffnungsvollen Juwel Maximilian Hils vom baden-württembergischen Triathlon-Verband sowie Kolja Milobinski und Marcel Klute nominiert. Und zwar über die klassische Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, fünf Kilometer Laufen). Wird schon irgendwie gutgehen.

Die Zweitliga-Frauen haben den Männern da viel voraus. Zwei Mal in den Top Ten (Gütersloh Neunter/Jena Achter), in Grimma auf Platz elf – der Klassenverbleib ist als aktuell Zehnter greifbar nahe. „Wir sind zufrieden und wollen wieder unter die besten zehn“, sagt Teambetreuerin Lisa Lins kess. Sie hat Dauerstarterin Lisa Ellmers, Hannah Arlom und Lisa Schückers nach ihrer Babypause verpflichtet. Als Vierte gesellt sich Ninja Schweppe, Neuzugang aus Lemgo, zu dieser Runde. Eine Woche vor der elften Auflage des Sparda-Münster-City-Triathlons bietet das Rennen im Kreis Gütersloh für etliche Athleten eine Bühne, um sich für das Heimspiel zu empfehlen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901230?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Hansa Rostock - Preußen Münster
Liveticker: Hansa Rostock - Preußen Münster
Nachrichten-Ticker