Schnappschüsse
Die Sportfotos der Woche aus dem Münsterland

Münsterland -

Artistische Einlagen, doppelte Starterinnen, Action im Wasser, ein fliegender Robin, Windschattenfahrten und ein klassischer Fall von zu früh gesprungen: Das sind nur ein paar unserer sportlichen Hingucker der Woche.

Montag, 20.08.2018, 18:17 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 20.08.2018, 17:07 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 20.08.2018, 18:17 Uhr
Trabrennen in Drensteinfurt
Trabrennen in Drensteinfurt Foto: Ulrich Schaper

Unsere Fotografen waren in der vergangenen Woche wieder auf den zahlreichen Plätzen und Hallen unterwegs, um Eindrücke der vielen Sportveranstaltungen im Münsterland zu einzufangen. Ob beim Trabrennen in Drensteinfurt, beim Fahrturnier in Ostenfelde oder beim Halbmarathon in Hiltrup: Zu sehen gab es überall spannende und auch lustige Szenen. 

Die besten Schnappschüsse davon sehen Sie hier: 

Die Sportfotos der Woche aus dem Münsterland (34. KW)

1/24
  • Gelenkig: Artistische Einlage von Martin Lambert (TuS Hiltrup), der nur knapp sein zweites Tor im Spiel gegen den VfL Theesen an diesem Tag verpasst.

    Foto: Peter Leßmann
  • Brückengänger: Zügig überquerten die Teilnehmer des Hiltruper Halbmarathons die Kanalbrücke.

    Foto: Peter Leßmann
  • Bernd van den Bosch (r.) von SV Münster 91 spielt mit vollem Körpereinsatz in der Partie gegen Real Canoe Natacion Club Madrid.

    Foto: Peter Leßmann
  • Anschleichen funktioniert beim Trabrennen nur bedingt. Diese Stute scheint sich aber darauf zu freuen, den Fahrer dieses Sulkys von hinten zu erschrecken. 108. Renntag Drensteinfurt, Renntag 2018, Trabrennen, Erlfeld Drensteinfurt Rennverein Drensteinfurt.

    Foto: Ulrich Schaper
  • Action im Wasser: Ein Hingucker für die Zuschauer ist immer wieder das Wasserhindernis, das hier Marius Wördemann beim Fahrturnier in Ostenfelde durchquert.

    Foto: R. Penno
  • Erfrischung im kühlen Nass fanden Pferde und ihre Lenker beim Fahrturnier in Ostenfelde 2018.

    Foto: R. Penno
  • Kommt ein Robin geflogen: Mächtig strecken musste sich Robin Peters, Torhüter von Arminia Ibbenbüren, im Bezirksliga-Kreis-Derby gegen Preußen Lengerich, um einen Gegentreffer zu vereiteln. Die Ecke nach dieser Parade brachte dann doch den 1:1-Ausgleich, am Ende bejubelte Arminia mit Robin Pet"Airs" einen 4:1-Sieg.

    Foto: Alfred Stegemann
  • Dynamo ohne Esprit: Irgendwie kam Dynamo Dresden am Samstag beim DFB-Pokalspiel der ersten Runde gegen SV Rödinghausen nicht so richtig auf Touren. Wegen des zu kleinen Stadions der Ostwestfalen wurde die Partie im Frimo-Stadion in Lotte ausgetragen. Dort hatten nicht nur die Fans aus Sachsen so ihre Probleme, ihre Banner zu befestigen, am Ende gingen auch für die Mannschaft gegen den zwei Klassen tiefer kickenden Regionalligisten mit 2:3 nach Verlängerung die Lichter aus.

    Foto: Alfred Stegemann
  • Windschattenfahren par excellence. Die Sulkys zogen beim Renntag in Drenstienfurt im Formationsflug ihre Runden. 108. Renntag Drensteinfurt, Trabrennen in Erlfeld Drensteinfurt.

    Foto: Ulrich Schaper
  • Kurvenlage ist alles. Wer hier beim Trabrennen in Drensteinfurt vorn sein möchte, sollte gut aus der Kurve herausbeschleunigen. 108. Renntag Drensteinfurt, Trabrennen in Erlfeld Drensteinfurt.

    Foto: Ulrich Schaper
  • Da musste bei Sebastian Mützel nach dem Schlusspfiff richtig was an Emotionen raus. Der Stürmer von Rot-Weiß Ahlen freute sich über den Last-Minute-Sieg seiner Mannschaft beim FC Brünninghausen. Die Ahlener hatten 0:2 zurückgelegen und kamen in der Nachspielzeit noch zum 3:2.

    Foto: Marc Kreisel
  • In der Fußball-Bezirksliga spielte der SV Wilmsberg gegen den SC Greven 09. Was mögen sich die Grevener Spieler wohl dabei gedacht haben?

    Foto: th
  • Mehr als nur einmal verlor Schiedsrichter Daniel Kernebeck bei der Partie SV Burgsteinfurt gegen Germania Horstmar seine Karten aus der Brusttasche. Einmal musste er sich sogar von der Bank einen neuen Kugelschreiber besorgen. Seiner war im Rasen verschwunden. Endstand des Spiels: 0:1.

    Foto: Günter Saborowski
  • Das einzige Geschoss, das hier von Chris Radecke und Steffen Exner mit erhobenen Händen zu erwarten ist, dürfte der Ball sein. In der Partie SV Burgsteinfurt gegen Germania Horstmar gab es einen Endstand von 0:1.

    Foto: Günter Saborowski
  • Nein, nein, Herr Schiedsrichter, scheint Kevin Behn von Germania Horstmar hier andeuten zu wollen. Ich stand keineswegs im Abseits. In der Partie SV Burgsteinfurt gegen Germania Horstmar gab es einen Endstand von 0:1.

    Foto: Günter Saborowski
  • Klassischer Fall von zu früh gesprungen. Nico Schmerling und sein Gegenspieler verpassen im Spiel Burgsteinfurt gegen Horstmar einvernehmlich die Kugel. In der Partie SV Burgsteinfurt gegen Germania Horstmar gab es einen Endstand von 0:1.

    Foto: Günter Saborowski
  • Aramäer Ahlens Kevin Wilmes (links) ist sich keiner Schuld bewusst. Walsteddes Thorstens Ernst sieht das anders. Am Ende bekam der zu Boden gerungene Walstedder vom Schiedsrichter recht - Strafstoß, aus dem das 2:0 resultierte.

    Foto: Simon Beckmann
  • Auch wenn es hier anders aussieht: Einen Ausrutscher leistete sich zum Saisonauftakt nicht die FSG Ahlen (in grün), sondern die Vorwärts-Dritte, die ihren Gästen mit 0:5 unterlag.

    Foto: Lars Gummich
  • Da kommt Freude auf: (Nicht nur) Marko Onucka freut sich über RW Ahlens gelungenen Saisonauftakt beim 2:2 gegen die Hammer Spielvereinigung in der Fußball-Oberliga.

    Foto: Marc Kreisel
  • Fußball oder Ballett? Formvollendet kämpfen Ahlens Niklas Weber (links) und Vorhelms Philipp Woestmann um den Ball. Insgesamt geriet die Partie zwischen Ahlener SG und Westfalia Vorhelm aber zu einem ungleichen Duell, dass die Vorhelmer mit 5:0 gewannen.

    Foto: Lars Gummich
  • Den Ball immer im Blick: Aufmerksamer als mancher Spieler auf dem Rasen verfolgte dieser Vierbeiner das Kreispokal-Spiel zwischen Ems Westbevern und der DJK BW Greven.

    Foto: Ralf Aumüller
  • Völlig tiefenentspannt: Mit einem ganz besonderen Blick auf das Geschehen verfolgt dieser Spieler der DJK BW Greven das Kreispokal-Spiel bei Ems Westbevern.

    Foto: Ralf Aumüller
  • Ein Kämpfer: Thomas von Majewski gibt alles im Ziel-Sprint über zehn Kilometer beim Bever-Lauf des BSV Ostbevern.

    Foto: Ralf Aumüller
  • Doppel-Starterinnen: Mutter-Kind-Gespanne aus Glandorf absolvierten beim Bever-Lauf des BSV Ostbevern die Fünf-Kilometer-Distanz - joggend natürlich.

    Foto: Ralf Aumüller
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5988950?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker