Fußball: 3. Liga
Jugendstil in der Dreierkette beim SC Preußen Münster

Münster -

Nach der Derby-Niederlage in Osnabrück geht es für die Preußen am Samstag weiter mit dem Duell gegen Aufsteiger Uerdingen. Nicht unmöglich, dass Trainer Marco Antwerpen mit der jüngsten Dreierkette alle Zeiten operieren muss.

Dienstag, 28.08.2018, 16:40 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 27.08.2018, 17:58 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 28.08.2018, 16:40 Uhr
Dominik Lanius ist Teil der juvenilen Dreierkette des SC Preußen.
Dominik Lanius ist Teil der juvenilen Dreierkette des SC Preußen. Foto: Jürgen Peperhowe

Möglicherweise wird der SC Preußen Münster, auch wenn man dafür ganz tief in die Archive eintauchen müsste, am kommenden Samstag ein Novum in der Vereinshistorie vermelden können. Zwar gibt es die Dreierkette, wie sie heute im modernen Fußball gespielt wird, noch nicht so lange. Aber selbst in einer Viererkette, also mit vier Verteidigern auf einer Linie, wäre das gefühlt die jüngste SCP-Abwehr aller Zeiten.

Denn nachdem Routinier Ole Kittner am Knie operiert wurde, wäre selbst mit einer Wunderheilung der Einsatz am Samstag im Heimspiel gegen den Aufsteiger KFC Uerdingen fast unmöglich. Der 30 Jahre alte Routinier, in besagter Dreierkette das zen­trale Glied, wird passen müssen. Auch Kapitän Simon Scherder wird nach der Gelb-Roten Karte im Derby in Osnabrück (0:1) pausieren. Deshalb ist das jüngste Personal gefordert. Lion Schweers mit seinen 22 Jahren wäre schon der Älteste und Erfahrenste des Trios. Immerhin hat er schon 75 Drittliga-Partien für Münster auf dem Buckel. Am 30. Januar 2016 debütierte er unter Trainer Horst Steffen für den SCP.

Dann wäre da noch Dominik Lanius, 21 Jahre alter Neuzugang von Viktoria Köln, ausgestattet nun mit genau 45 Minuten Drittliga-Erfahrung am vergangenen Samstag in Osnabrück.

Und der Jüngste: Jannik Borgmann, 20 Jahre, Linksfuß. Er kam bislang in sechs Drittliga-Partien zum Einsatz, bemerkenswerte fünf davon gewannen die Preußen.

Schweers, Lanius, Borgmann – nicht unwahrscheinlich ist diese Abwehrreihe mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren, wenn es gegen den früheren Erstligisten geht. Der KFC ist im Übrigen, wie so oft die Regionalliga-Aufsteiger, Schlusslicht. Und zwar in der Alterstabelle. Das „Kicker-Sportmagazin“ rechnet das Durchschnittsalter im Kader auf 26,78 Jahre, das der eingesetzten Spieler sogar auf 27,93 Jahre hoch. Die Preußen stellen dagegen das drittjüngste Aufgebot der Liga mit 24,06 Jahren, bei den eingesetzten Akteuren rutscht Münster auf Rang sechs mit 25,29 Jahren. Den jüngsten Kader präsentiert dabei Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig mit 22,65 Jahren.

Schweers, Lanius, Borgmann – jeder hat sein Päckchen zu tragen. Von Schweers, dem verkappten „Routinier“, erwartet Trainer Marco Antwerpen mehr, vor allem weniger bis keine Fehler. Der Dortmunder tauchte für ihn zu oft maßgeblich bei Gegentoren auf. „Er muss sich steigern“, sagte Antwerpen und setzte Schweers beim Derby auf die Bank.

Lanius, mit dem Antwerpen bereits bei Viktoria zusammengearbeitet hatte, musste sich erst an die 3. Liga gewöhnen. Dass er ausgerechnet in Osnabrück sein Debüt feierte, darf als Sprung ins kalte Wasser gewertet werden. Der 21-Jährige, der zur Halbzeit bei einem 0:2-Rückstand einer Offensivkraft weichen musste, bekam aber vom Coach eine gute Vorstellung attestiert.

Borgmann hatte im besagten Derby seine Probleme, wenn es in die Duelle mit dem hitzigen Marcos Alvarez ging. Aber er war auch Teil der Mannschaft, die selbst in Unterzahl nicht klein beigab und bei einem 0:3-Rückstand versuchte, der Begegnung eine Wendung zu geben. Doch zwei seiner Kopfbälle entschärfte Ex-Preuße Nils Körber im VfL-Tor. Am Samstag dürften die „drei von der Hammer Straße“ gegen die Routiniers aus Uerdingen erneut maximal gefordert werden. Angst und bange muss keinem Fan davor sein.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6006030?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Ein Hauch von Hollywood
Hollywood-Flair vor der Gooiker Halle: Für die Filmpremiere von „Eises Kälte“ wurde extra der rote Teppich ausgerollt.
Nachrichten-Ticker