Volleyball: Frauen-Bundesliga
Erster Test für den USC Münster in Sneek

Münster -

Noch ist Zeit. Aber der Auftakt in die neue Bundesliga-Saison rückt auch für die Volleyballerinnen des USC Münster näher. Am Samstag wird beim VC Sneek in den Niederlanden getestet.

Donnerstag, 30.08.2018, 17:32 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 30.08.2018, 17:32 Uhr
Arbeitet derzeit mit acht Spielerinnen im Training: USC-Coach Teun Buijs.
Arbeitet derzeit mit acht Spielerinnen im Training: USC-Coach Teun Buijs. Foto: Gunnar A. Pier

Seit gut zwei Wochen läuft der sportliche Betrieb beim USC Münster wieder. Die ersten Einheiten der Vorbereitung auf die am 31. Oktober beginnende Saison haben die Bundesliga-Volleyballerinnen in den Knochen, Muskelkater inklusive. „Wir arbeiten hart und viel“, sagt Trainer Teun Buijs, der aktuell die Akzente auf Kraft- und Techniktraining legt.

Dabei ist die USC-Gruppe derzeit überschaubar. Acht Spielerinnen groß ist das Ensemble gerade einmal – eingerechnet sind auch die rekonvaleszenten Chiara Hoenhorst und Lena Vedder, die „gut dabei sind und Fortschritte machen“ (Buijs). Ivana Vanjak und die Niederländerin Juliet Lohuis sind noch mit ihren Nationalmannschaften im Vorfeld der WM unterwegs, das Trio Lina Alsmeier, Luisa Keller und Linda Bock spielen ab Samstag bei der U-19-EM in Albanien. So wird sich Buijs im ersten Test am Samstag beim VC Sneek (Niederlande) Unterstützung beim VC Olympia Münster sowie von Ines Bathen holen, die ihrem alten Team aushelfen wird.

Dann feiert USC-Neuzugang Kazmiere Brown ihr Debüt. Die Amerikanerin lebt sich Schritt für Schritt ein, lernt Mannschaftskolleginnen, Trainer und Stadt kennen. „Sie ist sehr motiviert bei der Sache“ so Buijs.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6012878?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
NRW auf dem Weg zum Wolfsland
Wölfe könnten wieder heimisch werden: NRW auf dem Weg zum Wolfsland
Nachrichten-Ticker