Tanzen: Landesmeisterschaften
Medaillen und Auszeichnung für die Residenz Münster

Münster -

Es war ein in vielerlei Hinsicht bemerkenswertes Wochenende für die Residenz Münster. Erst wurde der Tanzsportclub mit dem „Grünen Band“ ausgezeichnet. Dann sorgten 200 Zuschauer bei den Landesmeisterschaften für eine schöne Atmosphäre. Und schließlich tanzte sich der Nachwuchs auch noch aufs Treppchen.

Montag, 10.09.2018, 16:32 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 10.09.2018, 15:28 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 10.09.2018, 16:32 Uhr
Ausruckstarkes Nachwuchs-Paar: Simon und Christina Mertens tanzten zu zwei Medaillen.
Ausdrucksstarkes Nachwuchs-Paar: Simon und Christina Mertens tanzten zu zwei Medaillen. Foto: Sigrun Rittrich/Residenz Münster

Auf ein erfolgreiches Wochenende blickt die Residenz Münster zurück. Beide Paare des Vereins, die bei den Nachwuchs-Landesmeisterschaften im Hiltruper Tanzsportzentrum antraten, erklommen einen Platz auf dem Siegertreppchen. David Jenner und Elisabeth Tuigunov gewannen den Titel in der Junioren-II-B-Konkurrenz. Das Geschwisterpaar Simon und Christina Mertens errang im Jugend-C-Wettbewerb Platz zwei. Zuvor hatten sie sich im Junioren-II-C-Entscheid auf Rang drei getanzt.

Vor rund 200 Zuschauern unterstrichen beide Paare, dass sie gleichermaßen in Standard und in Latein zur Spitze ihrer Klasse zählen. Jenner und Tuigunov halten seit Anfang des Jahres bereits den Landesmeistertitel in den Lateintänzen und sind Deutsche Juniorenmeister in der Kombination und in Latein. Die beiden Mertens-Geschwister sind bereits Vizemeister bei den Junioren II C Latein.

Großen Grund zur Freude hatte die Residenz am Wochenende auch aus anderem Anlass: Für seine erstklassige Nachwuchsarbeit wurde der Verein mit dem „Grünen Band 2018“ ausgezeichnet. Der bedeutendste Nachwuchsleistungssport-Preis in Deutschland wird seit vielen Jahren vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Commerzbank verliehen. Um die herausragende Talentförderung der Vereine zu belohnen, ist mit der Anerkennung eine Förderprämie von 5000 Euro verbunden. Sie fließt nun unmittelbar in die Jugendarbeit.

Die Jury prämiert jedes Jahr 50 Vereine oder Abteilungen aus den DOSB-Spitzenverbänden. Voraussetzung ist, dass die Vereine nachhaltig aktive Talentsuche und Förderung von Jugendlichen sowie aktive Dopingprävention betreiben.

Die Residenz bietet Kindern und Jugendlichen ein umfangreiches Tanz-Trainingsprogramm, auch im Leistungssport. Jenner und Tuigunov (beide 15) aus Ibbenbüren sind das wohl derzeit bekannteste jugendliche Paar des Clubs. Die Leidenschaft ambitioniert zu tanzen teilen mit ihnen mehrere Kinder- und Jugendpaare. „Die Auszeichnung mit dem Grünen Band macht uns sehr stolz. Sie stellt eine großartige Wertschätzung für alle Trainer, Betreuer und Helfer dar, die uns meist ehrenamtlich unterstützen und sich mit großem Einsatz für den Verein engagieren“, sagt die Vorstandsvorsitzende Petra Mertens.

Offiziell wird das Grüne Band erst am 7. November im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Essen an den Verein übergeben.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6040848?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Buntes B-Side-Festival
Hafenviertel: Buntes B-Side-Festival
Nachrichten-Ticker