Volleyball und Basketball
Korbrand trifft Netzkante beim Auftakt der USC-Reserve und Test der WWU Baskets

Münster -

Zwei Sportarten, eine Halle – die WWU Baskets und der USC Münster gehen schon länger zumindest ab und an gemeinsame Wege. Am Samstag bestreiten die Basketballer ihr Testspiel am Berg Fidel direkt im Anschluss an die Drittliga-Partie der Volleyball-Reserve.

Sonntag, 16.09.2018, 14:12 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 14.09.2018, 13:56 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 16.09.2018, 14:12 Uhr
Die Heimstätte des USC am Berg Fidel wird ab sofort auch zum Mekka der münsterischen Basketball-Fans.
Die Heimstätte des USC am Berg Fidel wird ab sofort auch zum Mekka der münsterischen Basketball-Fans. Foto: Jürgen Peperhowe

Korbrand trifft Netzkante: An diesem Wochenende teilen sich die Pritsch- und Baggergilde der USC-Volleyballerinnen und die Korbjäger der WWU Baskets erstmals Münsters Vorzeige-Sporthalle am Berg Fidel. Um 15.30 Uhr bitten die Drittliga-Damen zum Saisonauftakt gegen den BSV Ostbevern, direkt im Anschluss laden die Pro-B-Basketballer zum finalen Testlauf vor dem Saisonstart am kommenden Samstag in ebendieser Halle.

Dann werden gegen die Dresden Titans die ersten Punkte in der unteren Hälfte der zweiten Bundesliga vergeben. Sieben Tage zuvor wollen die langen Kerle um Trainer Philipp Kappenstein nun also gegen zwei Teams aus der Südstaffel ihren Vorbereitungsstand auf Ecken und Kanten prüfen. Sollte es noch nicht überall rund laufen, kann noch sieben Tage geschliffen werden. Als Gradmesser sind die Teams der Bayer Giants Leverkusen (Samstag ab etwa 17.30 Uhr) und die Rheinstars Köln (Sonntag, 16 Uhr) sowohl aus sportlicher Sicht bestens geeignet als auch für die Baskets-Fans ein reizvoller Anlass, den „Test-Lauf“ in der Halle Berg Fidel zu unternehmen, die künftig das Zentrum des Basketballs werden soll.

Weil Volleyballspiele bekanntlich zeitlich schwer zu fassen sind, empfiehlt Baskets-Manager Helge Stuckenholz, schon zum ersten Aufschlag der USC-Damen in die Halle zu kommen – so wie es auch seine Schützlinge halten werden. „Kommt alle ein wenig früher und unterstützt auch sie“, appelliert Stuckenholz zum interdisziplinären Schulterschluss – sein Team zumindest wird vor Ort sein, wenn Axel Bürings junge Truppe ihre ersten Saisonpunkte einfahren will.

Auch Trainer Kappenstein freut sich auf den doppelten Doppelschlag mit zunächst zwei Sportarten und dann zwei Basketball-Spielen auf höchstem Niveau: „Eine Woche vor Saisonstart ist das ein super Check, gegen Top-Teams aus der Südgruppe zu testen. Wir haben richtig was zu bieten und wollen versuchen, die Euphorie im Umfeld nach der Sommerpause neu zu entfachen, einfach auch Werbung für das erste Liga-Heimspiel zu machen, möglichst mit zwei Erfolgserlebnissen.“ Die Neuzugänge Jojo Cooper, Marco Porcher, Malcolm Delpeche und Anton Geretzki sind fit und am Start, Center Kai Hänig muss noch eine Wadenverletzung auskurieren.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6049390?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Ein Hauch von Hollywood
Hollywood-Flair vor der Gooiker Halle: Für die Filmpremiere von „Eises Kälte“ wurde extra der rote Teppich ausgerollt.
Nachrichten-Ticker