Futsal: Regionalliga
Doppelschlag bringt UFC gegen Neuling Schwerte Sicherheit

Münster -

Nach der Auftaktniederlage in Bielefeld rehabilitierte sich der UFC Münster mit einer starken Vorstellung gegen Aufsteiger FC Schwerte. Gerade nach der Pause ließen es die Hausherren krachen vor den Augen einer Schülergruppe aus Gievenbeck.

Sonntag, 16.09.2018, 15:48 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 15:48 Uhr
Eleganter und seltener Futsal-Zweikampf: Carlos Penan (r.) geht neben dem Schwerter Jasko Smajlovic hoch.
Eleganter und seltener Futsal-Zweikampf: Carlos Penan (r.) geht neben dem Schwerter Jasko Smajlovic hoch. Foto: Wilfried Hiegemann

Eine klare Angelegenheit war das erste Heimspiel für den UFC Münster. Mit 11:3 (4:1) setzte sich der Regionalligist, der zum Auftakt in Bielefeld verloren hatte, gegen Aufsteiger FC Schwerte durch.

Ein Doppelschlag kurz vor der Pause durch Nicolas Ferber und Eike Thiemann (20.) brachte nach einem etwas zähen Beginn die Vorentscheidung. Ibrahim Yener (2.) und Eike Wessels (4) hatten den Gastgeber in Führung gebracht, Jasko Smajlovic dann verkürzt (18.). In Durchgang zwei machten Ferber (23./24.), Simon Holling (24.) und Daniel Giesbrecht (27.) dann kurzen Prozess binnen vier Minuten. Später legten Whitson (37.), Ferber (37.) und Holling (40.) noch nach, während Faisal Ouali (36.) und Salman Tilkidag (38.) Ergebniskosmetik für den Neuling betrieben.

„Nach der Pause wurde es etwas ruppig, die vielen Gegentore gefielen unseren Gästen wohl nicht“, sagte Wessels. „Wir konnten am Ende trotzdem noch eine Menge ausprobieren.“

Insgesamt war der „Supersamstag“, wie die Papageien es im Vorfeld genannt hatten, ein Erfolg für den kleinen Verein. Eine Schulklasse vom Stein-Gymnasium erhielt auf der Tribüne Anschauungsunterricht und sah eine 2:3-Niederlage der Frauen gegen TPP Rotterdam sowie einen 7:0-Erfolg der zweiten Mannschaft gegen den FC Gringada (ebenfalls aus den Niederlanden) im Anschluss. Für beide Teams ist nun Fabian Nehm als Coach tätig. Der Reserve-Trainer bildet mit Wessels nun das Trainergespann der Damen und löst Urgestein Julian Offermann, den es berufsbedingt nach Berlin gezogen hat, ab.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6055394?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Verteidigung zweifelt Gutachten an
Getöter Säugling aus Wadersloh : Verteidigung zweifelt Gutachten an
Nachrichten-Ticker