Fußball: Westfalenliga
Preußen-Reserve gerät in Roland unter die Räder

Münster -

Nach vier Siegen zum Saisonauftakt haben die U-23-Preußen ihren Rhythmus verloren. Beim SC Roland in Beckum setzte es eine 1:5-Klatsche, die nicht wirklich zu erklären war. Schon früh deutete sich an, dass es ein mieser Tag würde.

Montag, 17.09.2018, 16:28 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 18:22 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 17.09.2018, 16:28 Uhr
Fabian Kerellaj 
Fabian Kerellaj  Foto: Wilfried Hiegemann

Mit diesem Resultat war im Vorfeld nicht zu rechnen. 1:5 (0:2) unterlag Preußen Münster II beim SC Roland Beckum. Die Tabellenführung ist nach der zweiten Niederlage am Stück futsch. Trainer Sören Weinfurtner bemühte sich um Fassung: „Wir haben uns naiv angestellt, viele Ballverluste im Zentrum gehabt. Der Gegner hat sich auf sein Umschaltspiel verlassen, wir haben ihm dann noch in die Karten gespielt.“

Semih Daglar nutzte gegen seinen Ex-Club ganz früh den ersten Gegenstoß zur Führung (2.). Mario Bertram legte nach einer Ecke per Kopf nach (11.). Dann folgten bis zur Pause zwei Szenen, über die der SCP-Coach später sagte: „Wenn, dann hätten wir darüber noch mal zurückgefunden.“ Es ging um ein ungeahndetes Foul von Daniel Feldkamp an Sören Wald im Strafraum (23.) und einen rotwürdigen Tritt von Aytürk Gecim gegen André Born (31.). Mit dem 3:0 von Konstantinos Papadopoulos, wieder nach einer Ecke, war die Entscheidung gefallen (54.). „Das haben wir unfassbar schlecht verteidigt“, so Weinfurtner. Fabian Kerellaj verkürzte zwar nach Ali Ibraims Anspiel (83.). Als der Gast noch mal öffnete, nutzte Gecim aber zwei Konter (87., 90.). „Roland war cleverer, wir haben viele Zweikämpfe verloren.“ SCP: Dedovic – Laiton Lesmes, Woitaschek, Klauke, Lackmann – Klann, Burchardt, Knüver (46. Wegmann) – Born (75. Touray), Wald (65. Ibraim), Kerellaj

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6056738?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Schwer verletzte Person nach Schlägerei
Im Warendorfer Club Linus gab es in der Nacht zu Sonntag eine schwere Schlägerei.
Nachrichten-Ticker