Fußball: Oberliga
Aufsteiger 1. FC Gievenbeck bekommt Viererpack in Haltern

Münster -

Durch die zweite Niederlage in Folge nähert sich der 1. FC Gievenbeck mehr und mehr der Abstiegszone. Das 0:4 beim TuS Haltern ging auch in der Höhe vollkommen in Ordnung. Kopfzerbrechen bereitet Trainer Benjamin Heeke, das niemand sein Team mehr unterschätzt.

Montag, 17.09.2018, 16:28 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 18:28 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 17.09.2018, 16:28 Uhr
Tom Gerbig (l.) 
Tom Gerbig (l.)  Foto: Wilfried Hiegemann

Völlig aus dem Nichts kam diese Niederlage nicht. Doch die Höhe und das Zustandekommen bereiteten dem 1. FC Gievenbeck schon Bauchschmerzen. Das 0:4 (0:2) beim Mitfavoriten TuS Haltern sorgt dafür, dass der Neuling sich mehr denn je nach unten orientieren muss. „Das Resultat geht absolut in Ordnung“, so Trainer Benjamin Heeke. „Nur der Anfang war ausgeglichen.“

Zum Pechvogel wurde alsdann Tom Gerbig. Im Sechzehner der Gastgeber ging er in bester Kopfballposition zu Boden (14.), auf der Gegenseite fälschte er eine harmlose Hereingabe von Stefan Oerterer ins eigene Tor ab (19.). Vor dem 0:2 leistete sich Arne Stegt beim Klärungsversuch einen Stellungsfehler und ermöglichte Jannis Scheuch den Treffer (28.). „Bis zur Pause haben wir uns dann gar nicht mehr berappelt“, sagte Heeke und dachte an die Megachance, die Scheuch ausließ (38.).

„Uns war klar, dass schon alles zusammenkommen muss, damit wir in der zweiten Halbzeit noch mal zurückfinden“, so der FCG-Coach. Die erhoffte Initialzündung aber blieb aus. Die Münsteraner, die ohne Keeper Nico Eschhaus (angeschlagen) aufliefen und stattdessen mit Debütant Henning Reichel, hatten nun zwar mehr Ballbesitz, kamen aber nicht wirklich in die Nähe einer Torchance. Vor dem 0:3 erlaubten sich Thomas Teupen und Maximilian Franke ein Missverständnis, von dem Deniz Batman profitierte (85.). Und schließlich besorgte der ehemalige Nullachter Yannick Albrecht das 4:0 nach einem langen Ball in die Spitze (89.).

„Haltern ist uns mit viel Respekt begegnet. Unsere Siege in Schalke und im Pokal gegen Wattenscheid tun uns gerade richtig weh“, sagte Heeke. Der Fluch der guten Tat. Unterschätzt wird der Aufsteiger in der Oberliga nicht mehr. FCG: Reichel – Stegt, Scherr, Teupen, Franke, Gerbig (64. Balz) – Canisius (64. Niehoff), Geisler, Altun – Heubrock (81. Gerick), Niemann

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6056754?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker