Teilbündelriss im Oberschenkel
Dadashov fällt rund drei Wochen aus

Münster -

Bislang blieb der SC Preußen von Verletzungen, gerade im muskulären Bereich, in dieser Saison nahezu komplett verschont. Doch nun hat es nach Cyrill Akono sogar einen zweiten Stürmer erwischt. Rufat Dadashov zog sich nach seiner Einwechslung gegen Braunschweig am Montag bei einem Schussversuch einen Teilbündelriss im Oberschenkel zu und muss rund drei Wochen pausieren. Ob der siebenfache Torschütze vor der Winterpause (letztes Spiel am 22. Dezember gegen Fortuna Köln) noch mal für den Kader infrage kommt, ist unsicher.

Mittwoch, 28.11.2018, 16:58 Uhr
Rufat Dadashov
Rufat Dadashov Foto: Jürgen Peperhowe

Hinter dem 27-Jährigen liegen stressige Monate. Im Oktober und November war er jeweils für etwa eine Woche und je zwei Partien bei der aserbaidschanischen Nationalmannschaft. Von der letzten Länderspielreise kam er mit Adduktorenbeschwerden zurück. Die müssen zwar nicht zwingend im Zusammenhang mit der jetzigen Verletzung in der Innenseite des Oberschenkels stehen, doch klar ist auch: Der Körper fordert nicht selten bei Profifußballern seinen Tribut. Mit Tobias Warschewski ist aktuell nur noch ein klassischer Zen­trumsstürmer fit, zuletzt ließ Trainer Marco Antwerpen jedoch schon mit einer wendigen Dreierreihe (Philipp Müller, Tobias Rühle, Martin Kobylanski) spielen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6220953?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker