Leichtathletik: 29. Adventslauf
Engel und Rentiere auf der Strecke rund um den münsterischen Aasee

Münster -

Läufer und Organisatoren waren wieder voll des Lobes: Die 29. Auflage des Adventslaufes war mit 1270 Teilnehmern nicht nur ausgebucht. Der Lauf bestach auch mit schnellen Zeiten und siegenden Lokalmatadoren.

Montag, 03.12.2018, 19:38 Uhr aktualisiert: 04.12.2018, 16:26 Uhr
Der Nikolaus (r.) gibt den Startschuss zum Lauf über fünf Kilometer.
Der Nikolaus (r.) gibt den Startschuss zum Lauf über fünf Kilometer. Foto: Peter Leßmann

Mit allen möglichen Witterungsbedingungen hatten Teilnehmer wie Organisatoren des münsterischen Adventslaufes bereits zu kämpfen: Eis und Schnee, Wind und Regen. Bei der 29. Auflage galt der „Kampf“ allerdings nur dem, einen freien Startplatz im Teilnehmerfeld zu ergattern. Ratzfatz war die Traditions-Laufveranstaltung rund um den Aasee ausgebucht. Da müssen die „Macher“ vom Triathlonverein TriFinish Münster im Vorfeld wohl eine Menge richtig gemacht haben.

Das bestätigte auch Gesamtorganisator Oliver ­Koen mit seinem 7-köpfigen Orgateam: „Super“, sagte er und: „Grandios“. Womit er die sportlichen Leistungen von Raija Schmidt (Aaseesportler) als Siegerin über fünf Kilometer in 19:42 Minuten, Anika Fels (LG Coesfeld/10 km) in 37:36 Minuten sowie David Schönherr (Active Laufteam) über fünf Kilometer in 16:33 Minuten und Yannick Rinne (LSF Münster) über zehn Kilometer in 33:27 Minuten meinte. – Obwohl die Aaseerunde bekanntlich nicht unbedingt als Bestenlisten-exponiert gilt.

Auch die Laufatmosphäre befand Koen wieder einmal als vortrefflich. Wobei der Erfolg mit 1270 Teilnehmern erneut nicht dem Zufall geschuldet sei, wie Koen betonte. „Wir führen nach jedem Lauf eine Art Qualitätsmanagement durch und befragen die Teilnehmer nach ihren Eindrücken und Wünschen und reagieren beim nächsten Mal darauf.“

Apropos Atmosphäre: Rund 70 Streckenposten waren von TriFinish im Einsatz, feuerten an und munterten auf. Auch in diesem Jahr ging eine ganze Engelschar, Nikoläuse und Rentiere an den Start. Für die besten Kostüme waren wieder Preise ausgelobt. Es gab Butterstreuselstutenkerle, über 300 Feuerschalen beleuchteten das Aaseeufer. auch das ist eine Besonderheit dieser Veranstaltung im üppig gefüllten münsterischen Laufkalender. Die Anmeldung zum 30. AOK-Advents-Aaseelauf wird Mitte August eröffnet. Der Lauf ist in der Regel in weniger als zwölf Stunden ausgebucht.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6233498?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Taucher der Polizei bergen Leichnam aus Teich in Heek
Ehemann legt Geständnis ab : Taucher der Polizei bergen Leichnam aus Teich in Heek
Nachrichten-Ticker