Fußball: Westfalenliga
Remis trotz vieler Chancen für Preußen II in Herford

Münster -

Nix passiert, aber vielleicht auch eine große Chance verpasst. Gegen eine vielbeinig verteidigende Fünferkette kam Preußen Münster II beim SC Herford lediglich zu einem 1:1. Chancen waren da, immerhin ließ auch der Verfolger Federn.

Sonntag, 31.03.2019, 18:04 Uhr
Nils Burchardt gelang der Ausgleich. 
Nils Burchardt gelang der Ausgleich.  Foto: fotoideen.com

Wie Verfolger SuS Neuenkirchen (2:2 in Theesen) begnügte sich auch Westfalenliga-Primus Preußen Münster II mit einem Remis. „Das Spiel hätte mehr hergegeben“, so Trainer Sören Weinfurtner nach dem 1:1 (0:0) beim SC Herford .

Er dachte an Chancen von Julian Conze (9.), Julius Hölscher (22.) und André Born (30.) vor der Pause, aber auch an Möglichkeiten von Hölscher (83.), Eduard Wegmann (86.) und Ousman Touray (88.) in der Schlussphase. Da stand es 1:1, und der SCP war in Überzahl. Beim Rückstand durch Dimitrios Nemetsis hatte die Gäste-Abwehr nicht gut ausgesehen und dem Angreifer ein Traumtor ermöglicht (61.). Zehn Minuten später foulte Joschka Matys nach einer Flanke von Ugur Tezel am Fünfmeterraum Hölscher – Nils Burchardt verwandelte den Elfmeter (71.). Danach meckerte Christopher Heermann zu laut und sah die Ampelkarte (72.). Münster spielte nun mit doppelter Besetzung über außen, kam über Tezel und Conze auch zu Flanken, aber nicht mehr zum Tor. SCP: Dedovic – Mause, Woitaschek, Klakuke – Tezel, Burchardt, Knüver (57. Wegmann), Conze – Born – Kerellaj (68. Touray), Hölscher

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6509867?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Münsterisches Labor findet Mineralölspuren in Milchpulver
Potenziell krebserregende Stoffe: Münsterisches Labor findet Mineralölspuren in Milchpulver
Nachrichten-Ticker