Fußball: Bezirksliga
Gievenbecker Luke Vette am Samstag Gast im Sportstudio

Münster -

Unverhofft kommt oft. Der Gievenbecker Luke Vette präsentiert sich am Samstag einem Millionenpublikum. Im ZDF-Sportstudio schießt der 21-Jährige auf die legendäre Torwand. Sein Gegner ist Hannovers Boss Martin Kind.

Montag, 15.04.2019, 17:16 Uhr
Mittelfeldspieler mit feinem linken Fuß: Luke Vette schießt am Samstagabend im ZDF-Sportstudio auf die legendäre Torwand.
Mittelfeldspieler mit feinem linken Fuß: Luke Vette schießt am Samstagabend im ZDF-Sportstudio auf die legendäre Torwand. Foto: Wilfried Hiegemann

Am nächsten Samstag ist Martin Kind , Geschäftsführer des designierten Bundesliga-Absteigers Hannover 96, Gast im Aktuellen Sport-Studio. Moderiert wird der ZDF-Klassiker an diesem Abend von Katrin Müller-Hohenstein. Ganz am Ende der Sendung stößt Luke Vette hinzu. Der junge Fußballer aus den Reihen der Bezirksligamannschaft des 1. FC Gievenbeck tritt gegen Kind beim Torwandschießen an. „Zurzeit bin ich noch ganz entspannt. Das wird sich im Verlauf der Woche wohl ändern. Man ist schließlich nicht jeden Tag im Fernsehen“, sagte der 21-Jährige am Montag.

Mit einem feinen Tor im Punktspiel gegen die SG Telgte vor neun Tagen empfahl sich Vette für den TV-Auftritt. Die Szene wurde gefilmt und den Hartplatzhelden, einer Plattform für Amateurfußball-Videos, zugeführt. Dort stand Vette in Konkurrenz zu vier anderen ausgewählten Treffern. Mit gut 700 „Likes“ setzte sich Gievenbecks „Sechser“ schließlich knapp durch.

Viele Teamkameraden werden am Samstag den Zweikampf an der Torwand verfolgen. Trainer Nicolas Hendricks traut dem Studenten für Wirtschaftsingenieurwesen einiges zu. „Luke ist ja auch bei uns der Mann für die ruhenden Bälle. Er hat einen ganz feinen linken Fuß. Wenn er dreimal oder noch öfter trifft, bekommt er meine BVB-Dauerkarte für ein Spiel“, sagt der Coach. Vette, eigentlich Bayern-Fan, schlägt direkt ein: „Das würde ich gern mitnehmen.“

Mit seiner Freundin macht sich Vette am Samstag auf den Weg nach Mainz. Die Kosten für Anreise und Übernachtung übernimmt das ZDF . Sollte Vette das Torwandschießen gewinnen, gibt es 1000 Euro Prämie und einen 15-teiligen Trikotsatz obendrauf. Um präpariert zu sein, wird Vette in dieser Woche „ein paar Schüsse“ auf die Wand mit den beiden Löchern abgeben. „Aber wirklich nicht mehr. Ich werde jetzt ganz gewiss nicht von morgens bis abends üben.“ Den letzten Praxistest hat Vette am Donnerstag. Dann spielt Gievenbecks Zweite bei Greven 09. Vielleicht wäre da ein Freistoß aus exponierter Position die beste Einstimmung aufs Sportstudio. Aus elf Metern hatte Vette am vergangenen Sonntag kein Glück. Beim 2:1 gegen Riesenbeck setzte er einen Strafstoß an den Pfosten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6546207?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker