Fußball: Kreisliga A
Kellerkinder aus Münster drücken Telgte und Aasee die Daumen

Münster -

Einige Mannschaften aus Münster bangen noch um den Klassenerhalt in der Kreisliga A. Wie viele Mannschaften letztlich absteigen müssen hängt auch davon ab, wer aus der Bezirksliga absteigt. Die SG Telgte und BW Aasee sind dort vor allem gefährdet.

Donnerstag, 25.04.2019, 17:48 Uhr aktualisiert: 26.04.2019, 14:14 Uhr
Der FC Münster 05 mit Felix Knüller (l.) sowie der TSV Handorf mit Marcel Leser müssen wohl nur Rang 14 fürchten.
Der FC Münster 05 mit Felix Knüller (l.) sowie der TSV Handorf mit Marcel Leser müssen wohl nur Rang 14 fürchten. Foto: Heimspiel/Lehmann

In der Aufstiegsfrage sind die Fronten weitgehend geklärt, da werden wohl Borussia Münster und Concordia Albachten das Rennen machen. Spannender geht es in den beiden A-Ligen im Keller zu. Zwei Absteiger aus jeder Staffel sind sicher, der Rest hängt davon ab, wie viele Clubs aus dem Kreis Münster aus der Bezirksliga runter müssen. Hier die gute Nachricht: In den Gruppen 7 und 12 ist niemand gefährdet.

Dafür ist noch nicht absehbar, was in der Staffel 12 passiert. Maximal zwei Absteiger können aus dem heimischen Kreis kommen. Aktuell steht nur die SG Telgte unter dem Strich, bangen muss vor allem noch BW Aasee , aber auch der VfL Wolbeck und der 1. FC Gievenbeck II sind noch nicht 100-prozentig gesichert.

Retten sich alle diese vier Teams oder erwischt es nur einen von ihnen, gibt es kein Relegationsspiel der beiden Tabellen-14. in den A-Ligen, beide blieben drin. Müssen aber zwei Mannschaften, etwa Telgte und Aasee, runter, müsste diese Partie ausgetragen werden.

In der A 1 liegt Eintracht Münster vier Zähler über dem Strich, der TSV Handorf und der FC Münster 05 müssten wohl nur noch im schlechtesten Fall (zwei Bezirksliga-Absteiger) auf den drittletzten Platz schielen, den eben Eintracht gerade belegt. Akut in der Bredouille befindet sich der TuS Hiltrup II in der A 2 als Vorletzter, ab dem Wochenende will die erste Mannschaft aber Unterstützung schicken. BW Aasee II hat sich mit einem Lauf fast von unten verabschiedet.

Für die Vizemeister der Kreisligen B (hier sind der SC Münster 08 II, der VfL Wolbeck II und der TuS Saxonia Münster im Rennen) hat die Anzahl der Absteiger ins Kreis-Oberhaus ebenfalls eine Bedeutung. Schaffen alle Mannschaften den Klassenerhalt, rücken alle Zweitplatzierten hoch. Müssen ein oder zwei Bezirksligisten dran glauben, spielen drei Teams zwei Aufsteiger aus. Variabel und abhängig vom Ausgang der überkreislichen Saison ist zudem die Anzahl der Aufsteiger in die Kreisliga B (fünf bis sieben).► Ob der Fußballkreis Münster am Ende der kommenden Spielzeit wieder beide Meister in die Bezirksliga entsenden darf, ist zurzeit noch offen und hängt von der Gesamtanzahl der gemeldeten Mannschaften im Seniorenbereich ab. Die Tendenz zuletzt war jedenfalls positiv.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6565660?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker