Fußball: Oberliga
Beim 1. FC Gievenbeck bewegt sich vieles – Zurfähr und Altun gehen

Münster -

Zeit der Weichenstellungen: An diesem Mittwoch will Oberligist 1. FC Gievenbeck im Nachholspiel beim Holzwickeder SC seine letzte Chance auf den Klassenerhalt nutzen, am kommenden Montag werden auf der Mitgliederversammlung richtungweisende Personalentscheidungen erwartet.

Dienstag, 30.04.2019, 16:30 Uhr aktualisiert: 30.04.2019, 18:14 Uhr
Yasin Altun (l.) spielt seit zwei Jahren in guter Form und wagt nun den Sprung vom Oberligisten FCG zum Regionalligisten SV Lippstadt.
Yasin Altun (l.) spielt seit zwei Jahren in guter Form und wagt nun den Sprung vom Oberligisten FCG zum Regionalligisten SV Lippstadt. Foto: Wilfried Hiegemann

Die Fragezeichen, die derzeit den Sportpark umgeben, sind nicht wenige. Über allem steht der Kampf um den Oberliga-Klassenerhalt des 1. FC Gievenbeck . Doch auch das Gesicht der zweiten Mannschaft wird sich stark verändern. Wie der Vorstand künftig aussieht und wie prekär die wirtschaftliche Lage wirklich ist, muss der zweite Versuch der Mitgliederversammlung am Montag zeigen. Von diesen beiden Punkten hängt eine Menge ab. Wenn auch nicht alles, wie Chefcoach Benjamin Heeke betont.

„Es ist richtig, dass wir den Etat der neuen Saison noch nicht kennen“, so der 34-Jährige. „Aber deshalb verlässt uns kein Spieler.“ Beim FCG laufen die Dinge seit vielen Jahren anders. Trainer und Spieler verlängern stets erst im späten Frühling, kommuniziert wird das en bloc. Abgänge zu anderen Clubs kommen gerade in der ersten Mannschaft selten vor. Da ist Yasin Altun schon die Ausnahme. Doch wenn Regionalligist SV Lippstadt ruft ... „Dann haben wir alle Verständnis und sind stolz. Ihm ist der Schritt zuzutrauen“, so Heeke. Der 23-jährige zentrale Mittelfeldspieler unterzeichnete für ein Jahr.

Aus dem Oberliga-Aufgebot verabschieden sich sonst Stand jetzt nur die Studenten Thomas Teupen (Australien) und Maximilian Franke (Miami) für Auslandssemester, der Wechsel von Keeper Henning Reichel zum TuS Hiltrup scheint dagegen noch nicht ganz fix.

Neben dem Platz wird sich allerdings eine gravierende Änderung auftun. Nach zwei Jahren in dieser Position nimmt sich der frischgebackene Papa Stephan Zurfähr (früher Reserve-Coach) eine Auszeit und gibt das Amt als Sportlicher Leiter ab. Sein Nachfolger soll Montag in den Abteilungsvorstand gewählt werden. Der externe Kandidat ist längst ausgemacht. Überhaupt erwartet Heeke, dass sich viele Dinge bei der im März verschobenen Versammlung klären. „Die Aufräumarbeiten sind weit fortgeschritten – es sei denn, es gibt Dinge, von denen ich nichts weiß“, sagt der langjährige Clubinsider.

Holzwickeder SC – 1. FC Gievenbeck

Die Nachholpartie wird zum Schlüsselspiel im Abstiegskampf. Schafft das Schlusslicht einen Sieg beim 14., ist wieder fast alles drin. „Irgendwie ist das wieder eine letzte Chance für uns“, sagt Trainer Benjamin Heeke. Er hat ermittelt, dass in den vergangenen Jahren nie mehr als 31 Zähler zum Oberliga-Klassenerhalt nötig waren. „Ich kann mir kaum vorstellen, dass die reichen.“ Sein Team hat 26 Punkte, mindestens drei, eher vier Siege hält er für notwendig. „Ich glaube an unsere Qualität. Auch wenn die Bilanz gegen direkte Konkurrenten katastrophal ist“, so Heeke. Nur gegen Gütersloh und Brünninghausen gelangen Siege. Maximilian Franke ist noch im Urlaub, Nils Heubrock hat seine Gelbsperre abgesessen. Das Stilmittel beim HSC? Lässt der Coach offen. „Mit langen Bällen können wir nichts anfangen. Und wenn wir unangenehm spielen, hagelt es meist Karten und Platzverweise.“  

...

Bliebe die Baustelle zweite Mannschaft. Trainer Nicolas Hendricks und Team streichen nach nur einer Saison die Segel. Der Nachfolger soll ebenfalls von außen kommen. Eine ganze Reihe Spieler geht zudem. Offen ist, ob es bei der U-23-Struktur des Bezirksliga-Teams bleibt. Etwas mehr Erfahrung ist denkbar. „In einer Studentenstadt sollte es möglich sein, den Kader zusammenzubekommen“, so Heeke, der zudem nicht alle Talente aus dem so starken Jahrgang 2000 – die A-Jugend ist gerade in die Westfalenliga aufgestiegen – in seiner Mannschaft unterbringen kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6577660?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Sexueller Missbrauch von Kindern: Jugendbetreuer in Haft
Handschellen liegen auf einem Tisch.
Nachrichten-Ticker