Fußball: 3. Liga
Preußen im Landeanflug mit Stopp in Halle

Münster -

Natürlich stehen die Preußen am Samstag als Gegner des Halleschen FC automatisch im Blickpunkt, schließlich kämpft der Gastgeber noch um den Aufstieg. Doch Trainer Marco Antwerpen betont vor allem den Eigenantrieb, die Partie gewinnen zu wollen.

Freitag, 03.05.2019, 15:38 Uhr aktualisiert: 03.05.2019, 16:12 Uhr
Auf den letzten Metern ihrer Reise: Trainer Marco Antwerpen (M.) und Kurtulus Öztürk (r.).
Auf den letzten Metern ihrer Reise: Trainer Marco Antwerpen (M.) und Kurtulus Öztürk (r.). Foto: pp

Beim SC Preußen Münster arbeitet man derzeit zweigleisig. Dass beide Projekte parallel mit unterschiedlichen Projektleitern unterwegs sind und auf der Strecke so gut wie keine Berührungspunkte mehr haben, mag daran liegen, dass die eine Mission in ihre finale Phase geht, während die andere gerade im Aufbau befindlich ist. Am Trainingsplatz bereitet Coach Marco Antwerpen den Landeanflug seiner Drittligatruppe für die Saison 2018/2019 vor, in der Geschäftsstelle ist Sportdirektor Malte Metzelder mit den Startvorbereitungen für die Folgespielzeit beschäftigt. Mit der Preußen-Zukunft muss sich der scheidende Trainer nicht beschäftigen, gleichzeitig braucht sich der Sportdirektor keine Sorgen um die aktuelle Serie zu machen.

Mission erfüllt wird es heißen

In 14 Tagen wird Antwerpen den Preußen-Bus nach dem letzten Auswärtsspiel in Zwickau pannenfrei einparken. Mission erfüllt, wird es dann heißen, für einen Großteil der Crew ist die Reise beendet, sobald die finale Parkposition erreicht ist. Das Trainergespann und sieben Spieler haben Stand jetzt berufliche Veränderungen geplant – weitere Abschiede sind nicht ausgeschlossen. Und dennoch sieht Antwerpen derzeit die möglicherweise stärkste Phase seiner Preußen.

„Das zeigt, dass die Chemie in der Truppe stimmt. Was ich schon immer gesagt habe, diese Mannschaft hat einen super Charakter“, lobt der Trainer, der nach dem 3:3 in Braunschweig Bestnoten mit Sternchen an seine Schützlinge verteilte: „Eine geile Vorstellung“, so Antwerpen, der natürlich nicht Trainer wäre, hätte er nicht ein dickes „Aber“ in der Hinterhand. „Aber so ein Spiel muss man dann natürlich auch gewinnen.“

Individuelle Fehler in der Schlussphase sowie das obligatorische Pech mit Schiedsrichterentscheidungen führt Antwerpen als Gründe an. Unter dem Strich bleibt aber die Erkenntnis, auf ein Team bauen zu können, das trotz des bevorstehenden Abschieds nicht auseinanderfällt, sondern sich als schlagkräftige Einheit präsentiert. „Es ist für jeden Gegner schwer, sich auf uns einzustellen“, sagt Antwerpen. Das gilt natürlich auch für den Aufstiegsaspiranten Hallescher FC, der an diesem Samstag vorletzter Gastgeber der Preußen sein wird.

Halle braucht jeden Punkt

Halle braucht jeden Punkt, um diese Spielzeit in eine gewaltige Aufstiegsfeier münden zu lassen, der Vergleich mit den Preußen wird an der Saale also auf höchstes Interesse im ausverkauften Stadion stoßen. Dass Münster somit wie schon in der Vorwoche im Braunschweiger Abstiegskampf Teil der Liga-Entscheidungen bleibt, ist Antwerpen allerdings herzlich egal. „Was anderes wäre es, wenn wir in der Position von Halle wären. Sind wir aber nicht. Gewinnen wollen wir trotzdem.“

► Die Verpflichtung von Lukas Scepanik (RW Essen) hat sich zerschlagen. Eigentlich waren die Preußen und der Spieler schon einig, hatten sogar einen Termin zur Vertragsunterschrift vereinbart, ehe die Seite des Profis diesen kurzfristig vertagte und später noch vom Interesse eines anderen Clubs berichtete. Daraufhin erteilte SCP-Sportdirektor Malte Metzelder eine Absage.

SCP: Schulze Niehues – Menig, Kittner, Scherder, Heidemann – Braun – Klingenburg, Rodrigues Pires – Kobylanski – Heinrich, Dadashov

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6584301?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Stadt baut weitere Polleranlagen
Wird in Kürze fertiggestellt: Sicherheitspoller-Anlage an der Löerstraße zwischen Karstadt und Stubengassen-Bebauung. Weitere Anlagen werden bis 2021 in der Innenstadt gebaut.
Nachrichten-Ticker