Fußball: A-Junioren-Bundesliga
Top-Torjäger Probst und Mika kommen im Doppelpack zu den Preußen

Münster -

Mit zwei Torjägern aus der Westfalenliga hat sich die A-Jugend von Preußen Münster für die kommende Saison verstärkt. Eduard Probst und Marvin Mika sollen es nun eine Klasse höher versuchen. Trainer Arne Barez, der aus der U 17 aufgerückt ist, bringt gleich zehn Spieler mit.

Montag, 08.07.2019, 16:24 Uhr aktualisiert: 08.07.2019, 16:57 Uhr
Keeper Tom Limberg rückt aus der U 17 auf. Er pendelt nicht mehr aus Lemgo, sondern ist ins Sportinternat gezogen.
Keeper Tom Limberg rückt aus der U 17 auf. Er pendelt nicht mehr aus Lemgo, sondern ist ins Sportinternat gezogen. Foto: Peter Leßmann

Wer die Torjägerliste der vergangenen Saison in der A-Junioren-Westfalenliga studiert, wird sehr schnell an zwei Namen hängen bleiben, die ihre Treffer noch als Jungjahrgänge (2002) erzielten. Eduard Probst ließ es im Trikot der Hammer SpVg 19-mal und damit häufiger als jeder andere krachen, Marvin Mika für RW Ahlen 15-mal. Was beide eint: In der neuen Serie spielen sie in der Bundesliga für die U 19 von Preußen Münster . Insgesamt sieben externe Neue haben die Adler geholt. Genauso viele Akteure bleiben im Team, außerdem sind aus der U 17 gemeinsam mit Trainer Arne Barez gleich zehn Talente eine Etage hochgerückt.

„Ich glaube, dass es jedes Jahr unser primäres Ziel ist, die Jungs zu entwickeln. Und tabellarisch ist es naheliegend, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben wollen“, sagt der Coach. Er selbst ist auch bei ein bis zwei Einheiten als Assistent von Profi-Trainer Sven Hübscher im Einsatz. Da seine Koordinator-Tätigkeiten jedoch weitgehend wegfallen (Mirco Agnischok hat diese übernommen), lassen sich die vielen Aufgaben im Verein für den 40-Jährigen ganz gut unter einen Hut bringen.

Kader und Abgänge

Bajrush Osmani, Max Michalak, Til Busemann, Tom Breuers, Can Pohl, Tobias Heering, Johannes Siregar – Marvin Benjamins, Felix Flasse, Luis Frieling, Ilkay Kir, Tom Limberg, Dario Markovski, Tom Sikorski, Jano Ter Horst, Malte Wesberg, Jürgen Sinev – Elias Demirarslan (1. FC Gievenbeck U 19), Marvin Mika (RW Ahlen U 19), Eduard Probst (Hammer SpVg U 19), Julian Franke (VfL Bochum U 19), Gino Humpert (FC Schalke 04 U 19), Asmar Paenda (FC Schalke 04 U 17), Nick Selutin (Borussia Dortmund U 17) Lukas Frenkert, Nicolai Remberg (beide U 23), Cyrill Akono (FSV Mainz 05), Jonas Schneck (ASC 09 Dortmund), Alexander Stummer, Mathis Schrick (beide 1. FC Gievenbeck), Mohammed El Gourari (Hammer SpVg), Mick Nabrotzki (SW Essen), Finn Wortmann (SSV Buer), Kevin Husha (Vorwärts Epe), Cebrail Demir (Borussia Münster) Gianni Honsel, Ali Merhi, Louis Martin, Jari Polm, Carl Olbrich, Florian Rausch, Robin Flechsig

...

Der Klassenerhalt steht also über allem. Selbstläufer erwartet aber auch Barez, der seit zwei Wochen wieder trainieren lässt, nicht: „Das untere Drittel ist in der Regel sehr nah beieinander.“ Die ersten beiden Tests brachten Niederlagen. Das 2:3 (1:0) beim Kreisligisten TuS Freckenhorst kam dabei schon sehr überraschend, das 1:2 (0:1) im Bundesliga-Duell beim VfL Osnabrück dagegen nicht unbedingt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6762817?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Gefährliche Verfolgungsjagd - Autofahrer rammt Streifenwagen
Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück: Gefährliche Verfolgungsjagd - Autofahrer rammt Streifenwagen
Nachrichten-Ticker