Rudern: Bundesliga
Münster-Achter hat Tagessieg in Minden auf dem Zettel

Münster -

Nach einem erfolgreichen Start in die Bundesliga-Saison würde der Münster-Achter am Wochenende in Minden gerne das nächste Ausrufezeichen setzen. Die Konkurrenz ist heiß, doch vielleicht gibt ja die Coolness den Ausschlag.

Donnerstag, 11.07.2019, 14:54 Uhr aktualisiert: 12.07.2019, 14:22 Uhr
Der Münster-Achter ist gut drauf.
Der Münster-Achter ist gut drauf. Foto: Alexander Pischke

Viel Luft nach oben war beim Auftakt der Ruder-Bundesliga in Duisburg nicht mehr. Als Zweiter schaffte der Münster-Achter einen Auftakt nach Maß, musste auf der Wedau nur den Hauptstadtsprintern aus Berlin den Vortritt lassen.

Der Titelverteidiger wird auch an diesem Samstag beim spektakulären Sprint auf dem Wasserstraßenkreuz in Minden das Team sein, das es zu schlagen gilt. „Die Top drei sind wieder das Ziel“, sagt Sprecher Friedrich Tewinkel. „Vielleicht springt ja sogar diesmal der Tagessieg heraus.“ Der Gastgeber dürfte auch ein harter Konkurrent sein. Zum Auftakt lieferte das Team das schnellste Rennen – jedoch im B-Finale. Die gemeinsame Mannschaft des RV und ARC Münster, im Vorjahr Zweiter, sieht sich in guter Besetzung gewappnet, um dagegenzuhalten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6770406?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Symptomatisch für viele Gemeinden
Hintergrund: Pfarrer verlässt Heilig Kreuz: Symptomatisch für viele Gemeinden
Nachrichten-Ticker