Rudern: Weltcup
Brummel und Kruse starten für den DRV in den Niederlanden

Münster -

Zwei Athleten des RV Münster gehen am Wochenende in den Niederlanden aufs Wasser. Nahe Rotterdam wollen sich Ida Kruse und Felix Brummel im deutschen Nationaltrikot empfehlen und möglichst nachhaltig in Szene setzen.

Donnerstag, 11.07.2019, 14:56 Uhr
Ida Kruse
Ida Kruse Foto: DRV

Meter machen heißt es an diesem Wochenende für Ida Kruse und Felix Brummel vom RV Münster . Den Weltcup in Rotterdam sieht der Deutsche Ruder-Verband als wichtigen Belastungswettkampf.

Das Duo startet auf der Willem-Alexander Baan, einem künstlichen See in der Nähe der niederländischen Gemeinde Zevenhuizen, jeweils im Vierer-ohne. Am Freitag starten die Vorläufe. Samstag und Sonntag geht es ans Eingemachte und um mögliche Medaillen – vor allem aber um die Vorbereitung auf die bevorstehenden Weltmeisterschaften in Österreich: Beim Weltcup in Posen hatten beide deutsche Vierer das A-Finale verpasst, diesmal wollen die Münsteraner trotz Dauerregens und Sturmwarnung auch im Endlauf am Start sein. „Wir haben uns erst mal den sicheren Finaleinzug vorgenommen“, sagt Brummel selbstbewusst.

Kruse formuliert das Ziel für ihre Rennen etwas zurückhaltender: „Unser Ziel ist, neue Erfahrungen zu sammeln. Dann können wir sehen, woran wir vor der WM noch arbeiten müssen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6770408?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Symptomatisch für viele Gemeinden
Hintergrund: Pfarrer verlässt Heilig Kreuz: Symptomatisch für viele Gemeinden
Nachrichten-Ticker