Futsal: Regionalliga
UFC startet mit 3:7 bei Panthers Köln

Münster -

Mit einer 3:7-Niederlage begann für den kräftig umgekrempelten UFC Münster die Saison in der Regionalliga. Bei den Panthers Köln verschlief der Vorjahressiebte die Anfangsphase, bewegte sich dann aber lange auf Augenhöhe.

Sonntag, 08.09.2019, 17:06 Uhr
Maik Solisch (r.) 
Maik Solisch (r.)  Foto: Peter Leßmann

Auch wenn die Futsal-Saison mit einer 3:7 (1:5)-Schlappe bei den Panthers Köln begann, schöpfte Simon Holling , Spielertrainer des Regionalligisten UFC Münster etwas Hoffnung. „Wir haben gezeigt, dass wir gegen ein Top-Team mithalten und es ärgern können“, sagte er. Die Anfangsphase ging aber ganz klar an die Hausherren, die durch Marvin Buß (6.), Nick Mdoreuli (8., 11., 18.) und Timo Heinze (15.) binnen zwölf Minuten 5:0 führten. Maik Solisch verkürzte aber, bereits mit Flying Goalie, noch vor der Pause (20.) und gab damit den Startschuss für eine ganz starke Welle der Papageien, in der Johannes Clausing (22.) und Adrian Falke (24.) den Gast auf 3:5 heranbrachten. „Danach hatten wir eine echte Druckphase und besaßen auch gute Chancen, mussten aber das Risiko erhöhen“, sagte Holling. Da ließen sich die Rheinländer nicht zweimal bitten und nutzten die Räume durch Philipp Abdullahi (34.) und den ehemaligen Münsteraner Christoph Rüschenpöhler (37.) zum 7:3. „Wir haben nicht unbedingt gleich Punkte erwartet“, räumte Holling ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6910096?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker