Reiten: Dressur-Weltcup in Herning
Helen Langehanenberg mit Damsey zweimal auf Rang drei

Münster -

Platz drei im Grand Prix, Platz drei in der Kür. Helen Langehanenberg ist mit Damsey in Herning mit einem ordentlichen Ergebnis in die Weltcup-Saison gestartet. Herning war die erste Station auf dem Weg zum Finale, das Langehanenberg erneut anpeilt. Es wäre ihr sechstes.

Sonntag, 20.10.2019, 19:36 Uhr
Dritte zum Start der Weltcup-Saison: Helen Langehanenberg mit Damsey 
Dritte zum Start der Weltcup-Saison: Helen Langehanenberg mit Damsey  Foto: imago-images

Mit einem dritten Platz in Herning (Dänemark) ist Helen Lange­hanenberg in den Dressur-Weltcup 2019/20 eingestiegen. Die 37-Jährige vom RV St. Georg Münster bestätigte am Sonntag in der Kür ihre Platzierung aus dem Grand Prix am Samstag, die sie mit Damsey ebenfalls als Dritte abgeschlossen hatte. Beide Male lagen vor Langehanenberg nur die Dänin Cathrine Dufour mit Bohemian und Benjamin Werndl (Tuntenhausen) mit Daily Mirror .

Schon am Samstag hatte sich Damsey „frisch und motiviert“ (Langehanenberg) gezeigt, 75,761 Prozent bekommen und damit seine Reiterin erfreut. Und auch in der Kür war das Duo gut unterwegs und lag mit 83,360 Prozent eine Nuance (0,04 Zähler) vor dem Spanier Severo Jurado Lopez mit Fiontini. Nicht zu schlagen war Dufour mit herausragenden 88,190 Prozent, Werndl erhielt mit Daily Mirror 84,545 Prozent – persönlicher Bestwert.

Ein gutes Pflaster scheint Herning auch für Jens Baackmann zu sein. Der Springreiter des RV Albachten gewann wie im Vorjahr den Großen Preis. Mit Carmen bewältigte er die Siegerrunde in 37.19 Sekunden und war damit deutlich schneller als der Däne Sören Möller Rohde mit Todt Un Prince Ask (37,56 Sekunden). Zoe Osterhoff (Albachten) hatte im Sattel von Chacenny mit vier Strafpunkten das Stechen verpasst.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012517?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Jutta van Asselt ist im Theater zu Hause
Jutta van Asselt an einem ihrer Lieblingsplätze – dem Zuschauerraum des Schauspielhauses.
Nachrichten-Ticker