Fußball: 3. Liga
Preußen-Sportchef Metzelder: „Wir brauchen jede Unterstützung“

Münster -

Lange schwieg er, nach seinem Bekenntnis zu Sven Hübscher am späten Montagabend möchte er auch gar nicht mehr groß über Personalien sprechen. Sportdirektor Malte Metzelder setzt voll und ganz auf das Heimspiel gegen Waldhof Mannheim am Samstag. Dann muss die Trendwende gelingen.

Mittwoch, 27.11.2019, 16:20 Uhr aktualisiert: 27.11.2019, 19:26 Uhr
Malte Metzelder
Malte Metzelder Foto: pp

Es ist in diesen Tagen nicht ganz leicht, Malte Metzelder ans Telefon zu bekommen. Der Geschäftsführer des SC Preußen Münster hat derzeit viel zu tun – aber wenig davon zu verraten. „Diese Trainerdebatte hat es bei uns im Verein nicht gegeben, wir mussten jetzt reagieren, weil sie von außen ins Rollen gebracht wurde. Und ich habe alles dazu gesagt“, lässt sich der 37-Jährige noch entlocken, den Fokus legt er dagegen entschieden und ausschließlich auf das nächste Spiel gegen Waldhof Mannheim (Samstag, 14 Uhr).

„Ich werde alles tun, was in meiner Macht steht, um das Schiff wieder auf Kurs zu bringen“, so Metzelder. Am Steuer sieht er als Nächstes Mannschaft und Trainer, „die sich mit voller Konzentration und mit dem Fokus auf das Spiel vorbereiten müssen.“ Den handelnden Personen den größtmöglichen Rückhalt für die dringend nötige sportliche Kehrtwende zu geben, sieht Metzelder als Gebot der Stunde. Das Vertrauen in die Qualität des Teams ist ungebrochen, der Blick auf die aktuellen Zahlen aber dennoch bedrohlich. „Die Lage ist ernst. Jeder Preußen-Fan hat seine eigene Meinung zur Situation, aber am Samstag müssen wir Trainer und Mannschaft mit allem, was wir haben, unterstützen“, sagt Metzelder mit Blick auf 90 Minuten, die unabhängig vom Ausgang die Gesamtsituation nicht gänzlich werden entschärfen können. „Aber bis dahin befassen wir uns ausschließlich mit den Dingen, die notwendig sind, um am Samstag drei Punkte zu holen.“

Natürlich hat der Sportliche Leiter die Hände nicht schicksalsergeben in den Schoß gelegt, sondern „intern das eine oder andere angestoßen, um vielleicht doch noch im sportlichen Bereich nachlegen zu können“. Im Sommer war das bekanntlich nicht möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7093742?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker