Leichtathletik: Hallensaison
LG Brillux bereitet sich mit einigen Neuzugängen vor

Münster -

Die Wechselperiode in der Leichtathletik bringt der LG Brillux Münster einige namhafte Neuzugänge. Einige davon gehören dem SC Preußen an und kommen quasi zurück an den alten Standort. Alle zusammen bereiten sich aktuell auf die Hallensaison vor.

Mittwoch, 04.12.2019, 16:08 Uhr aktualisiert: 04.12.2019, 17:13 Uhr
Luisa Bodem
Luisa Bodem Foto: Imago images

Wenn das Herbstlaub gefallen ist und die Laufbahnen draußen wegen akuter Rutschgefahr besser nicht zu Trainingszwecken genutzt werden, ist das meiste getan. Die Leichtathleten ziehen sich aus den Wettkämpfen zurück, absolvieren – so den Laufdisziplinen zugehörig – vielleicht noch den einen oder anderen Crosswettbewerb, um sich die nötige Winterhärte für den kommenden Sommer zu holen. Ansonsten: Trainingstristesse namens Grundlagenarbeit in den Hallen – für manche ein Greuel, zumindest kein erhöhter Spaßfaktor, bis die Hallensaison endlich beginnt. Schlagzeilen schreiben bis dahin andere Sportarten, zumeist wenn bei denen ein Ball im Spiel ist.

Bei der LG Brillux Münster rühren sie zurzeit in anderen Töpfen und haben alle Hände voll zu tun: Am vergangenen Samstag endete die obligatorische Wechselfrist (1. Oktober bis 30. November), während der die Leichtathleten ihr Startrecht für den neuen Verein ab 1. Januar geltend machen können. Für die Münsteraner bedeutete das ein Plus an neuen Talenten und gestandenen Athleten. So schließt sich Klara Koppe von der TSG Dülmen der LG an. Die 19-Jährige kommt zur Laufgruppe von Trainer Jörg Riethues, war beim Rekordlauf von Konstanze Klosterhalfen bei der DM in Berlin über 5000 Meter dabei, zudem Dritte der U-20-Cross-DM und bei der EM in Tilburg 2018 am Start. Mit den „Rückkehrern“ von Bayer Leverkusen zum neuen LG-Mitgliedsverein SC Preußen füllt sich der Kader weiter: Luisa Bodem ist demnach wieder in Münster, ebenso Alena Fischbach und Hendrik Jürgens (alle Sprint) – die drei trainieren künftig bei Stefan Vinbrüx, derweil 100- und 200-Meter-Spezialist Lukas Genenger von Bayer zur LG Brillux unter Lars Goldbeck wechselt. Neben einigen weiteren Talenten schließen sich Nele und Marko Siekmann von GW Nottuln, D-Kader-Athletin Leonie Kruse (3000 Meter Hindernis) aus Recklinghausen und Stabhochspringerin Linda Grabenmeier (Gütersloh) der LG an.

Hinsichtlich der 2020 zu besetzenden Stützpunkt-Trainerstelle greifen LG und der Westfälische Leichtathletik-Verband auf eine externe Lösung zurück. „Die Bewerbungsfrist läuft noch bis Mitte Dezember“, sagt LG-Sportwart Riethues. Das Anforderungsprofil: A-Lizenz-Inhaber, sportwissenschaftliches Studium und eine breitgefächerte, nicht unbedingt nach einer Disziplin ausgerichtete Präferenz. Und sonst? „Wir bereiten uns auf die Hallensaison vor, mit allem was Rang und Namen hat und starken Staffeln“, kündigt Riethues an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7110274?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker