Handball: Landesliga
Kinderhaus nach Sieg in Kattenvenne obenauf

Münster -

Es war eng, es war spannend, es war hitzig. Und am Ende brachte das Spiel von Westfalia Kinderhaus beim TV Kattenvenne auch das erhoffte Ergebnis für die Münsteraner. Der 28:26-Erfolg lässt sie ein wenig durchatmen mit Blick auf die Tabelle.

Montag, 13.01.2020, 15:56 Uhr
Michel Schulz Foto: Johannes Oetz
Michel Schulz Foto: Johannes Oetz Foto: Johannes Oetz

Top motiviert im Training, dazu der Gewinn der Stadtmeisterschaft am Wochenende zuvor: Westfalias Handball-Männer sind dieser Tage richtig gut drauf. Die Krönung: das 28:26 (15:16) beim TV Kattenvenne am Sonntag. „Ein verdienter Sieg, auch wenn es immer knapp war“, bilanzierte Trainer Sebastian Dreiszis.

400 Zuschauer in der Sporthalle am Ölberg machten es den Gästen schwer. „Die waren alle sofort gegen uns“, war der Coach angetan ob der Stimmung. 1:5 lag die Westfalia folgerichtig im Hintertreffen und musste sich zunächst sammeln. Über eine gute Deckungsarbeit arbeitete sich Kinderhaus wieder heran. Allen voran Marco van Heek, Michel Schulz und Stefan Honerkamp verdienten sich Bestnoten. Und im Kasten überzeugte Till Schwenke.

In der Tabelle verbesserte sich die Westfalia auf Rang neun. Am Samstag gastiert die Reserve der Sportfreunde Loxten in Kinderhaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7190716?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
„Ich wusste nie, wo ich dazugehörte“
Als Jugendlicher fühlte Sebastian Goddemeier sich nirgends so richtig zugehörig.
Nachrichten-Ticker