Fußball: Bezirksliga
Borussia-Trainer Bauer akzeptiert Remis in Telgte

Münster -

Borussia Münster war mit dem 1:1 bei der erstarkte SG Telgte einverstanden, dass der Abstand nach oben wächst, spielte nur eine untergeordnete Rolle. Beide Mannschaften lieferten einen guten Auftritt, bester Mann war für Gäste-Trainer Yannick Bauer allerdings der Referee.

Sonntag, 08.03.2020, 18:22 Uhr aktualisiert: 09.03.2020, 12:22 Uhr
Yannick Bauer
Yannick Bauer Foto: fotoideen.com

Yannick Bauer freute sich über einen Zähler, trauerte keineswegs zwei Punkten hinterher. „Das war absolut leistungsgerecht“, ordnete der Trainer von Borussia Münster das 1:1 (1:1) bei der SG Telgte ein. Früh geriet seine Elf ins Hintertreffen. Henry Hupe hatte Fahri Malaj zu Fall gebracht. Den berechtigten Foulelfmeter verwandelte Josef Maffenbeier (22.) zur SG-Führung. Die währte nicht lange, Dennis Paul glich sechs Minuten später aus.

Nach der Pause hatten die Gäste zwar mehr vom Spiel, doch die tief stehenden Gastgeber blieben durch gutes Umschaltspiel stets gefährlich. „Es hätten beide gewinnen können“, sagte Bauer und hatte das größte Lob für einen Einzelnen, Sebastian Hundt, parat: „Der Schiedsrichter war sensationell.“

Borussia: Oluts – Gimbel, Finger, Hupe, Flügel – Frisch (62. Ebong), Koopmann, ­Ueberfeld – Betet (83. Ta), Paul (75. Nyassi), Schmidt (70. Mikowsky)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7317302?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Nachrichten-Ticker