Basketball: Testspiel
WWU Baskets besiegen Phoenix – und haben nun vier Tage frei

Münster -

Dieser Erfolg kann sich sehen lassen: Die WWU Baskets Münster haben in einem weiteren Testspiel den Pro-A-Ligisten Phoenix Hagen bezwungen – nach Verlängerung. Nicht nur wegen der Extrazeit auf dem Feld tut eine kurze Pause gut, sechs Wochen Vorbereitung zehren an den Kräften.

Freitag, 18.09.2020, 17:00 Uhr
Stark auf dem Feld, lautstark von der Bank: Thomas Reuter, der 13 Punkte gegen Hagen erzielte, gewann mit den Baskets in der Verlängerung.
Stark auf dem Feld, lautstark von der Bank: Thomas Reuter, der 13 Punkte gegen Hagen erzielte, gewann mit den Baskets in der Verlängerung. Foto: Christina Pohler

Vier Tage frei mitten in der Vorbereitung. Luxus. „Aber das haben sich die Jungs auch verdient“, sagte Philipp Kappenstein , Trainer der WWU Baskets Münster . Umso mehr nach dem 80:77 (74:74, 43:43) nach Verlängerung gegen das klassenhöhere Phoenix Hagen . „Das war genau der Test, den wir gebraucht haben. Umso schöner, dass wir gegen einen Pro-A-Ligisten dann auch gewonnen haben“, sagte Kappenstein.

Eine hohe Intensität hatte der Coach von seinen Schützlingen gefordert – und seine Mannen enttäuschten ihn nicht. Jasper Günther glich mit einem Korbleger zum Pausenstand aus, Jan König und Cosmo Grühn egalisierten das 70:74. In der zweiminütigen Verlängerung entschied dann Stefan Weß aus der Distanz die Partie.

Der erfolgreiche Schlusspunkt lässt die Baskets mit einem noch besseren Gefühl in die kurze Auszeit gehen, ehe der Countdown für dem Saisonstart am 16. Oktober gegen die Iserlohn Kangaroos so langsam scharf gestellt wird. „Das kleine Break wird uns nach sechs Wochen guttun. Anschließend geben wir richtig Gas, damit wir ready sind, wenn es losgeht“, sagte Kappenstein,

Punkte: Günther (17), Weß, Reuter (je 13), Grühn, Baues (je 8), A. König, J. König (je 7), Delpeche (6), Coffin (1)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7590926?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Nachrichten-Ticker