Rad: Bundesliga
Radsport-Team „Leeze by Tinte ist besser.de“ will hoch hinaus

Münster -

In den vergangenen Jahren spielte das Amateurradsport-Team „Leeze by Tinte ist besser.de“ im Rahmen des German-Cycling-Cups eine tragende Rolle. Künftig möchten sich die Jungs mit der Konkurrenz in der Bundesliga messen, das verriet Florian Otterpohl, Sportlicher Leiter.

Donnerstag, 19.11.2020, 17:08 Uhr
2021 in der Bundesliga am Start: Patrick Altefrohne
2021 in der Bundesliga am Start: Patrick Altefrohne Foto: kenopictures

Das Jahr 2020: ein gebrauchtes. „Corona hat auch uns ins Mark getroffen“, sagt Florian Otterpohl , Sportlicher Leiter beim ambitionierten Amateurradsport-Team „Leeze by Tinte ist besser.de“. Nach den Trainingslagern auf Gran Canaria und Mallorca Anfang des Jahres ging es in die Zwangspause. „Wir haben uns in der Krise von Strukturen befreit, jeder sollte nach Lust und Laune fahren, nicht gezielt auf Wettkämpfe“, beschreibt Otterpohl die Zeit der Leiden, in der neue Ideen reiften. Eine davon: Die Jungs wollen 2021 in der Bundesliga starten.

Stillstand ist Rückschritt. Auf zu neuen Ufern heißt es bei den heimischen Radrennfahrern. Bislang waren die im Rahmen des German-Cycling-Cups (GCC), der deutschen Serie für Amateurfahrer, eine große Nummer. Im Kollektiv führte in den vergangenen beiden Jahren kein Weg an Moritz Stähle, Julian Horstmann und Co. vorbei, 2018 sorgte Patrick Altefrohne mit seinem Sieg im Einzel gar für einen Doppelerfolg. „Wir wollen jetzt zweigleisig fahren“, verrät Otterpohl. Heißt: Ein Teil der Ausdauerhelden wird für die Bundesliga abgestellt, der andere fährt wie gewohnt im GCC.

Um bei der Elite mitmischen zu können, müssen spezielle Bedingungen seitens des Verbandes erfüllt werden. So ist eine gewisse Anzahl an jungen, lizenzierten Fahrern zwingend erforderlich. „Wir sind da noch in guten Gesprächen mit potenziellen Kandidaten“, sagt Florian Otterpohl. Ganz nebenbei muss Leeze im kommenden Jahr ein Begleitfahrzeug stellen, das unter anderem die Verpflegung sichert. Auch hier sind die Jungs eifrig am Werk.

Unklar ist noch, ob Ex-Profi Daniel Westmattelmann für das Team in der Bundesliga fährt. „Sicher ist aktuell, dass er im GCC dabei ist. Alles andere müssen wir abwarten“, so Otterpohl. Zurzeit laufen die Planungen an. Erste Leistungsdiagnostiken wurden absolviert, die ersten Rennkilometer gefahren. „Wir sind gespannt – und können es kaum abwarten.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7685719?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Nachrichten-Ticker