Volleyball: 60 Jahre USC Münster
Reinhard Horstmann: Der Prinz, der den USC wachküsste

Münster -

Der münsterische Unternehmer Reinhard Horstmann hat die Ära des USC Münster geprägt. Er gab dem Club ein neues Profil und Professionalität. Anfang der 90er Jahre wurden die ersten Früchte geerntet. Eine große Zeit. Von Wilfried Sprenger
Donnerstag, 21.01.2021, 18:12 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 21.01.2021, 18:12 Uhr
Reinhard Horstmann küsste den USC wach. Foto: Jürgen Peperhowe
Reinhard Horstmann küsste den USC wach. Foto: Jürgen Peperhowe
Mitunter im Leben bereitet der Zufall das Feld für große Sprünge. Am Ende der 1980er Jahre, als der USC im Schatten der Branchenriesen CJD Feuerbach und SV Lohhof ohne wirkliche Perspektive auf der Stelle trat und die Zukunft zu verschlafen drohte, ging eine Spielerin aus der zweiten Mannschaft, angestellt beim erfolgreichen münsterischen Unternehmer Reinhard Horstmann (rundes Bild), ziemlich mutig auf ihren Chef zu. Sie bat um Unterstützung für den Volleyball-Club, mit 10 000 Mark sei eine Lücke zu schließen. Horstmann nahm sich der Sache an, um alsbald festzustellen, dass die genannte Summe nicht reichen würde. Doch sein Interesse war geweckt, die kesse Bitte seiner Mitarbeiterin begründete eine große Ära der Unabhängigen. Horstmann war der Prinz, der Dornröschen aus dem Schlaf weckte.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7777993?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7777993?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Nachrichten-Ticker