Boxen: Sparringslehrgang in Köln
Hammer, Lassotta und Ibrahim gefordert

Münster -

Ein Sparringslehrgang deutscher Kaderathleten bietet Christina Hammer und Dariusz Lassotta vom Boxzentrum Münster sowie Salah Ibrahim vom BC Münster 23 am Wochenende die Möglichkeiten, sich mit den nationalen Top-Kräften zu messen.

Montag, 01.02.2021, 18:00 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 13:48 Uhr
Christina Hammer boxt beim Lehrgang in Köln.
Christina Hammer boxt beim Lehrgang in Köln. Foto: Jürgen Peperhowe

Der sogenannte Sparringslehrgang der besten deutschen Kaderboxer hat am Montag in der Kölner Motorworld begonnnen. Die Bundestrainer Michael Timm (Frauen) und Ralf Dickert (Männer) versammeln alle ambitionierten Athleten, um sie auf das anstehende Round-Robin-Turnier und den Cologne-Cup auf Vordermann oder Vorderfrau zu bringen. Andererseits ist das die Chance, die besten Faustkämpfer im Amateurboxen auf dem möglichen Weg zu Welt- oder Europameisterschaft sowie den Olympischen Spielen im Sommer in Tokio zu begutachten.

Vom Boxzentrum Münster freiht sich Neuzugang Christina Hammer gleich in die Riege der drei ambitioniertesten Kämpfer in der Klasse bis 75 Kilogramm ein. Die Dortmunderin, die von nun an von ihrem Trainer Dima Pirushkin in Münster regelmäßig betreut wird, trifft auf Sarah Scheurich und Tabea Franke. Die Weltmeisterin im Profibereich hat sich reamateurisieren lassen in der Hoffnung, den mühsamen Weg nach Tokio erfolgreich zu bestehen.

Im Schwergewicht (bis 91 Kilogramm) ist Dariusz Lassotta, der mittlerweile auch in Schwerin trainiert, mit von der Partie. Ammar Abduljabbar und Christian Fischer sind in der gleichen Gewichtsklasse dabei.

Vom BC Münster 23 findet sich zudem der Wahl-Kölner Salah Ibrahim in der Kaderliste wieder. In der Klasse bis 52 Kilogramm sind der Deutsche Meister Hamza Touba und Agishli Terteryan nominiert worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7795207?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F
Nachrichten-Ticker