Münsters Sportler des Jahres
Der Wahlkampf zur Sportlerwahl 2019 hat begonnen

Münster -

Also, sprach der Sportbegeisterte in Münster im Dezember: Bald ist doch wieder Sportlerwahl, oder? Genau so ist es, die Westfälischen Nachrichten in Kooperation mit der Firmengruppe Hermann Brück, Karstadt Sports sowie Dermasence richten die Wahl aus. Starttermin: genau jetzt.

Mittwoch, 18.12.2019, 00:15 Uhr aktualisiert: 18.12.2019, 10:15 Uhr
Die Sieger des Sportjahres 2018 unter sich. Die Wahl für 2019 hat begonnen. 
Die Sieger des Sportjahres 2018 unter sich. Die Wahl für 2019 hat begonnen.  Foto: Jürgen Peperhowe

Wer macht also das Rennen? Kann Vielseitigkeitsreiterin und Seriensiegerin Ingrid Klimke vom fast schon abonnierten Platz eins verdrängt werden? Wer wird Nachfolger von Preußen-Torwart Max Schulze Niehues? Sind die WWU Baskets in der Lage, bei den Mannschaften den Premierensieg zu wiederholen? Und wie heißt der Juniorsportler oder die Juniorsportlerin, die nach USC-Volleyballerin Luisa Keller den Titel holt?

Fragen über Fragen, die Antworten gibt es erst im neuen Jahr. Die Wahl ist bis zum 18. Januar möglich, bis dahin werden sich noch eine Reihe von Nominierten sportlich ins Zeug legen und Werbung in eigener Sache betreiben.

Es winken tolle Preise

Zudem gibt es den vor einigen Jahren eingeführten Jury-Entscheid. Abgegebene Stimmen sowie die Expertenmeinung führen dann zum Höhepunkt der Sportlerwahl 2019: Die Ehrung der Besten der Besten erfolgt am 3. Februar, an einem Montag.

Diese Kandidaten stehen zur Wahl

1/28
  • Kategorie Sportlerin des Jahres: Ingrid Klimke

    Foto: imago images
  • Kategorie Sportlerin des Jahres: Manon Kruse

    Foto: fotoideen.com
  • Kategorie Sportlerin des Jahres: Martina Boscher

    Foto: Aumüller
  • Kategorie Sportlerin des Jahres: Linda Bock

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Kategorie Sportlerin des Jahres: Miriam Zirk

    Foto: André Fischer
  • Kategorie Sportlerin des Jahres: Julia Tertünte

    Foto: RVM
  • Kategorie Sportlerin des Jahres: Helen Langehanenberg

    Foto: imago images
  • Kategorie Sportler des Jahres: David Schönherr

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Kategorie Sportler des Jahres: Felix Brummel

    Foto: imaga images
  • Kategorie Sportler des Jahres: Lars Kuckherm

    Foto: privat
  • Kategorie Sportler des Jahres: Luka Herden

    Foto: Ralf G顤litz
  • Kategorie Sportler des Jahres: Jan Koenig

    Foto: Wilfried Hiegemann
  • Kategorie Sportler des Jahres: Patrick Dirksmeier

    Foto: privat
  • Kategorie Sportler des Jahres: Luca Heeerdt

    Foto: privat
  • Kategorie Junior-Sportler des Jahres: Nikola Schmidt (VCO/BWA)

    Foto: CEV
  • Kategorie Junior-Sportler des Jahres: Romy Mackenbrock (links)

    Foto: privat
  • Kategorie Junior-Sportler des Jahres: Thahel Rentmeister (rechts)

    Foto: Boxzentrum Münster
  • Kategorie Junior-Sportler des Jahres: Philipp Schulze Topphoff

    Foto: Johannes Oetz
  • Kategorie Junior-Sportler des Jahres: Adrian Thomson

    Foto: Jürgen Christ
  • Kategorie Junior-Sportler des Jahres: Jari Bender

    Foto: Wolfgang Birkenstock
  • Kategorie Junior-Sportler des Jahres: Luis Ziffus

    Foto: STEBL
  • Kategorie Mannschaft des Jahres: Der Münster-Achter

    Foto: Alexander Pischke/Ruder-Bundesliga
  • Kategorie Mannschaft des Jahres: RV Nienberge-Schonebeck

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Kategorie Mannschaft des Jahres: David Jenner und Elisabeth Tuigunov

    Foto: Thomas Scherner
  • Kategorie Mannschaft des Jahres: LSF Münster

    Foto: LSF Münster
  • Kategorie Mannschaft des Jahres: PSV Haus Getter: Fabian Penstrop und Anna Löw

    Foto: privat
  • Kategorie Mannschaft des Jahres: WWU Basekts Münster

    Foto: Christina Pohler
  • Kategorie Mannschaft des Jahres: SC Preußen Münster II

    Foto: Moritz Schwegmann

Zeitenwechsel auch beim Veranstaltungsort: Die Kür der Sieger und der Platzierten wird im Jovel stattfinden, ein Festabend ganz im Zeichen der Sportler, Sportlerinnen und Teams. Aber in den nächsten viereinhalb Wochen muss erst einmal abgestimmt werden. Natürlich geht die Wahl über den klassischen Stimmzettel in der Zeitung (siehe unten). Und dabei gilt wie immer, dass kopierte Stimmzettel keine Gültigkeit besitzen. Trick­sereien werden in der Regel erkannt, diese Stimmzettel sind ungültig. Natürlich kann auch im Netz abgestimmt werden.

Unter allen Teilnehmern werden tolle Preise verlost, zum Beispiel VIP-Karten für das Rasen-Tennisturnier in Halle oder für ein Heimspiel von Borussia Dortmund. Einkaufsgutscheine gefällig? Da hilft Karstadt Sports weiter. Die Teilnahme hilft nicht nur den Anwärtern auf den Sieg, sondern kann auch nebenbei schöne Preise einbringen.

Spannendes Rennen um die Krone

Und wie war das jetzt mit den Kandidaten? In einem Vorentscheid hat sich die Sportredaktion der Westfälischen Nachrichten auf jeweils sieben Kandidaten, Kandidatinnen und Teams festgelegt. Europameisterinnen wie Ingrid Klimke, Teilnehmer an einer Weltmeisterschaft wie Adrian Thomson, Deutsche Meister wie Lars Kuckherm oder international erprobte Sportler wie David Jenner und Elisabeth Tuigunov haben den Sprung in diese exklusive Riege geschafft. Sie sind sportliche Helden, Lokalhelden aus unserer Region, sie kommen aus dem Reitsport, vom Trampolinturnen, spielen Billard oder tanzen. Und vieles, vieles mehr . . .

In den nächsten Wochen werden wir die Sportler noch detaillierter vorstellen, ihre Erfolge beschreiben, ihre Geschichten erzählen. Abstimmen dürfen dann nur Sie, die Leser unserer Zeitung und die Nutzer unserer digitalen Welt. Es dürfte ein spannendes Rennen um die Kronen in den vier Kategorien werden. Und ja, der Sport-Oscar wird auch vergeben, zum 22. Mal seit 1999, damals war USC-Förderer Reinhard Horstmann der erste Gewinner dieser Auszeichnung – im Vorjahr heimste Basketball-Macher Helge Stuckenholz den Ehrenpreis ein. Der nächste Sport-Oscar geht an . . . 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7139683?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F1341285%2F
Nachrichten-Ticker