Preußen-Zeugwart Helge Dahms
Torwarttrainer ist gleich doppelt gefordert

Helge Dahms ist in der Halle der wohl älteste Kicker mit seinen 44 Lenzen. Und der beim SC Preußen Münster hauptberuflich als Zeugwart angestellte Münsteraner ist unterm Dach sogar gleich doppelt gefordert.

Montag, 30.12.2019, 19:38 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 08:54 Uhr
Helge Dahms (UFC).
Helge Dahms (UFC).

Warum haben Sie für GW Amelsbüren den Betreuerposten eingenommen?

Dahms : Ich bin in dem Club ja als Torwarttrainer für die Erste im Einsatz – ich hätte auch aushelfen können als zweiter Torwart, aber man darf leider nicht für zwei Vereine zugleich eingetragen sein.

Also haben Sie sich demnach für die Futsaler des UFC entschieden?

Dahms: Genau. Auch im UFC trainierte ich die Torleute. Futsal liegt mir nahe. In Frankfurt habe ich noch in der Regionalliga gespielt. Da war der Schritt zum UFC nur logisch, als ich zurückkam nach Münster.

Der SC Preußen schafft noch den Klassenerhalt?

Dahms: Man hat gesehen, dass die Qualität stimmt. Wir halten doch mit vielen Gegnern mit, mindestens. Es mangelt an Kontinuität. Das ist kaum verwunderlich bei dieser jungen Truppe. Ich finde den Weg genau richtig, den der Verein ganz grundsätzlich eingeschlagen hat. Ich bin zuversichtlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7162743?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F1359199%2F
Liveticker: KFC Uerdingen - Preußen Münster
Fußball: 3. Liga: Liveticker: KFC Uerdingen - Preußen Münster
Nachrichten-Ticker