Fußball: Stadtmeisterschaften der A- und B-Junioren
Favorit Gievenbeck hat Mühe

Münster -

Die großen Überraschungen blieben zum Auftakt der Hallenstadtmeisterschaften der B-Junioren aus. Souverän zogen Preußen Münster und der TuS Hiltrup in die Endrunde ein. Der 1. FC Gievenbeck hatte ein wenig Mühe.

Freitag, 03.01.2020, 09:36 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 09:42 Uhr
Fußball: Stadtmeisterschaften der A- und B-Junioren: Favorit Gievenbeck hat Mühe
Gievenbecks Felix Ballmann (li.) zieht ab, Jan Guddorf (Roxel) kommt einen Schritt zu spät. Foto: fotoideen.com

Obwohl der Ligaspielbetrieb ruht, kommen Fußballfans aktuell auf ihre Kosten. Kurz vor dem Jahreswechsel spielten noch die Senioren um den Stadtmeister-Titel, am Donnerstag griffen nun Münsters Nachwuchs in den alljährlichen Budenzauber ein. Den Auftakt machten die B-Junioren. In vier Gruppen duellierten sich 15 Teams um den Einzug in die Endrunde, die am Samstag ausgetragen wird.

Besondere Spannung bot dabei der Favorit Gievenbeck in Gruppe A: Im Auftaktspiel wurde Roxel knapp mit 2:0 geschlagen. Noch schwieriger wurde des gegen Borussia Münster: Der FCG machte das Spiel, Borussia konterte und gewann Borussia. „Vor so vielen Zuschauer ist natürlich immer eine große Nervosität da“, konstatierte Gievenbecks Trainer Patrick Hartung . Im Endspiel um Platz zwei hinter Borussia hielt Gievenbeck dem Druck stand und siegte gegen Kinderhaus nach Rückstand noch mit 3:. „Es war wichtig, dass wir weiter Fußball gespielt und das Tempo erhöht haben“, sagte Hartung.

Ausgleich in der Schlusssekunde

In Gruppe B machte es der Favorit besser: Hiltrup besiegte zunächst Wolbeck mit 5:1, ließ Amelsbüren beim 5:2 ebenfalls keine Chance auch keine Chance und kam zu guter Letzt zum 5:0 über die JSG Albachten/Bösensell. Besonders beeindruckend war die mannschaftliche Geschlossenheit der Hiltruper: Elf verschiedene Schützen erzielten die 15 Tore. Rang zwei sicherte sich Amelsbüren.

Münster 08 hatte in Gruppe C einige Startschwierigkeiten: Erst in den Schlusssekunden gelang der Ausgleich zum 3:3 gegen TSV Handorf. Danach wurden die Hürden Wacker Mecklenbeck mit 4:1 und JSG Mauritz mit 9:2 locker genommen. 08-Trainer Jens Dietrich war nicht vollends zufrieden: „Wir werden uns am Samstag steigern und uns nicht wie heute präsentieren.“ Im entscheidenden Spiel zog Handorf nach einem 3:1-Sieg gegen Wacker nach.

Eine Hammergruppe

Da die Gruppe D nur aus drei Teams bestand, wurden alle Partien zweimal ausgetragen. Preußen Münster wurde seiner Favoritenrolle mit deutlichen Erfolgen vollauf gerecht. Der TuS Saxonia begleitet den Bundesligisten in die Endrunde. In der Endrunde haben sich die Preußen mit dem TuS Hiltrup , dem 1.FC Gievenbeck und dem TSV Handorf auseinander zu setzen. Eine Hammergruppe. Im anderen Pool ringen Borussia, Amelsbüren, Münster 08 und Saxonia um die Halbfinaltickets.

Eine Frage an...

Christian Wielers ist die Stimme der Stadtmeisterschaften. Nach ein paar Tagen Ruhe war er am Donnerstag wieder am Mikro.

Christian, haben Sie die kurze Pause sinnvoll genutzt?

Wielers: Ich bin kein Partygänger. Silvester war ruhig. Neujahr habe ich damit verbracht, das Skispringen im TV zu verfolgen. Das ist Erholung für mich. Ansonsten ist die Halle am Berg Fidel mein Zuhause für die Zeit der Stadtmeisterschaften. Ich erlebe das nicht als Stress, es macht mit diesem Team riesigen Spaß. Die Vorfreude auf die Spiele der Junioren war schon wieder groß. Das ist mein Steckenpferd, ich bin seit 1983 als Jugendtrainer aktiv.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7167510?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F1359199%2F
Liveticker: KFC Uerdingen - Preußen Münster
Fußball: 3. Liga: Liveticker: KFC Uerdingen - Preußen Münster
Nachrichten-Ticker